Installation von geschlossenen und steckbaren Buskanälen

Installation

I. Bauvorbereitung

1. Vorbereitung des Materials

   1) Gekapselte, steckerfertige Buskanäle

   2) Verschiedene Spezifikationen von Stahlprofilen, Klammern, alle Arten von Schrauben, Unterlegscheiben, etc.

   3) Kampfer, Farbe, Schweißdrähte, usw.

2. Vorbereitung der Ausrüstung

1) Hauptmontageausrüstung: hydraulischer Hubwagen, Gerüst, Hebemaschine, Flaschenzug, großes Seil, Schraubstock, Stahlsäge, Hammer, elektrische Bohrmaschine, elektrischer Hammer, Schweißgerät, hydraulische Rohrbiegemaschine, verstellbarer Schraubenschlüssel, Spezialwerkzeuge des Herstellers, Drehmomentschlüssel usw.

2) Hauptprüfgeräte: Stahlvierkant, Stahlmaßband, Wasserwaage, Isolationswiderstandsprüfer, etc.

3. Arbeitsbedingungen

1) Die Innenräume, die sich für die Installation von geschlossenen und steckbaren Busleitungen eignen, sind bereits trocken, und alle architektonischen Dekorationsarbeiten am Installationsort sollten abgeschlossen sein, wobei alle Türen und Fenster vorhanden sein sollten.

2) Die Installation von geschlossenen Busleitungen in Innenräumen sollte nach Abschluss des Grundbaus von Rohrleitungen und Klimaanlagen erfolgen, um eine Beschädigung der Busleitungen während des Baus anderer Gewerke zu vermeiden.

3) Das Gerüst für Höhenarbeiten ist aufgestellt und von der Abteilung Sicherheitstechnik abgenommen worden.

II. Bauprozess

1. Prozessablauf

Kontrolle des Auspackens der Ausrüstung

→ Fertigung und Montage der Halterung

→ Geschlossene, steckbare Buskanal-Installation

→ Einschaltprüfung und Inspektion

2. Eckpunkte der Konstruktion

1) Inspektion beim Auspacken des Buskanals

① Geschlossene und steckbare Bus-Kanäle sollten mit einer Werkskonformitätsbescheinigung und technischen Installationsunterlagen geliefert werden. Die technischen Unterlagen sollten Nennspannung, Nennkapazität, Prüfberichte und andere technische Daten enthalten.

② Die Verpackung und das Gehäuse sollten in gutem Zustand sein, die Spezifikationen des Buskanals sollten den Anforderungen entsprechen, und alle Stahlsorten Profile, Klemmen, verschiedene Schrauben, Unterlegscheiben und anderes Zubehör sollten vollständig sein.

③ Jeder Abschnitt des im Set gelieferten geschlossenen Buskanals sollte deutlich gekennzeichnet sein, mit vollständigem Zubehör, ohne Verformung der Schale und ohne innere Schäden.

④ Die verschraubte Überlappungsfläche der geschlossenen und steckbaren Buskanäle sollte verzinnt sein. Die Überlappungsfläche sollte eben sein, und die Zinnschicht sollte keine löchrige Oberfläche, abblätternde und unbedeckte Teile aufweisen.

⑤ Die Innenseite des Gehäuses und des Gehäuses des Bus-Steckkanals sollte mit mattschwarzer Farbe gestrichen werden, die Außenseite sollte mit heller Farbe gestrichen werden.

2) Herstellung von Bus-Kanal-Halterungen

 Die Form der Halterung für den Sammelschienenkanal wird durch die Installationsmethode des Sammelschienenkanals bestimmt. Es gibt drei Installationsmethoden für den Buskanal: vertikale Installation, horizontale Seiteninstallation und horizontale Aufhängungsinstallation.

Die Halterungen können vom Hersteller entsprechend den Anforderungen des Benutzers geliefert oder selbst angefertigt werden. Die Herstellung und der Einbau der Halterungen sollten gemäß den Konstruktions- und technischen Unterlagen des Produkts vorgenommen werden. Wenn in den Konstruktions- und technischen Unterlagen keine Bestimmungen enthalten sind, können die Halterungen gemäß den folgenden Anforderungen hergestellt und eingebaut werden.

Die Halterungen sollten je nach Art der Baustelle aus Winkel-, Kanal- oder Flachstahl hergestellt werden. Die bevorzugten Formen sind der "I"-Typ, der "U"-Typ, der "L"-Typ und der "T"-Typ.

Die Halterungen müssen entsprechend dem gewählten Modell und den gemessenen Abmessungen bearbeitet werden. Der Zuschnitt von Winkel- und Kanalstahl muss gesägt oder gestanzt werden, und eine Anfasung ist erforderlich. Verwendung von elektrischen und Gasschweißen Schneiden ist streng verboten. Der maximale Bearbeitungsfehler sollte 5 mm nicht überschreiten.

Halterung Bohren sollten Sie eine Tisch- oder Handbohrmaschine verwenden. Der Lochdurchmesser sollte den Durchmesser der Befestigungsschraube nicht um 2 mm überschreiten. Die Verwendung von Elektro- und Gasschweißgeräten zum Schneiden von Löchern ist streng verboten.

Das Gewindeschneiden von Aufhängestangen sollte mit einer Gewindeschneidmaschine oder einem Schneidwerkzeug erfolgen. Ein Quergewinde oder ein Gewindebruch ist nicht zulässig, oder es kann eine Gewindestange anstelle einer Gewindestange verwendet werden.

Vor Ort gefertigte Metallhalterungen und Zubehörteile sollten je nach Bedarf verzinkt oder lackiert werden. An Orten, an denen die Bedingungen nicht gegeben oder die Anforderungen nicht hoch sind, können Kampfer und graue Farbe verwendet werden.

3) Installation von Sammelschienenhaltern und Aufhängungen

Der Einbauort von geschlossenen und steckbaren Sammelschienenhaltern sollte entsprechend den Erfordernissen der Sammelschienenanordnung festgelegt werden.

Wenn die gekapselten und steckbaren geraden Stromschienenabschnitte horizontal verlegt werden, sollten sie mit Klammern oder Aufhängern befestigt werden. Der Abstand zwischen den Befestigungspunkten sollte den Konstruktionsanforderungen und den Vorschriften der technischen Dokumentation des Produkts entsprechen, im Allgemeinen 2~3m, und es ist ratsam, 2m für Ströme über 1000A zu wählen.

Wenn die gekapselte und steckbare Sammelschiene vertikal an der Wand befestigt wird, sollte eine feste Halterung verwendet werden. Bei der vertikalen Montage von gekapselten und steckbaren Sammelschienen auf der Bodenplatte des Gebäudes sollten Federbügel zur Unterstützung verwendet werden. Bei gekapselten und steckbaren Stromschienen mit geringerer Stromstärke (400 A und darunter) können die Federbügel in jeder zweiten Schicht auf den Bodenplatten angebracht werden, während sie bei 400 A und darüber in jeder Schicht abgestützt werden müssen.

An den Ecken und an den Anschlusspunkten der gekapselten und steckbaren Stromschienen im Kasten (Paneel) müssen Stützen angebracht werden. Bei vertikal verlegten gekapselten und steckbaren Sammelschienen sollte beim Eintritt in den Kasten und bei hängendem Ende ein Bügel zur Befestigung verwendet werden.

Jede Installation von geschlossenen und steckbaren Sammelschienenhaltern und -aufhängern sollte genau positioniert, horizontal und vertikal gerade sein und sicher befestigt werden. Bei Reihenmontage sollten sie sauber angeordnet und gleichmäßig beabstandet sein. Unterlegscheiben und Federscheiben zu den Schrauben der festen Halterung hinzugefügt werden, und das Gewinde sollte 2~4 Umdrehungen freigelegt werden.

1. Befestigung der Spreizbolzen für die Halterungen

Bei der Montage von Halterungen an Gebäuden ist die genauere Position der Halterung entsprechend der Richtung des Stromschienenverlaufs zu messen, an den festgelegten Positionen Löcher zu bohren und zunächst die Dehnschrauben für die Montage der Halterungen zu befestigen.

Beim Bohren von Löchern zum Setzen von Spreizhülsen sollte ein Bohrer mit dem gleichen Außendurchmesser wie die Hülse verwendet werden, und der Unterschied zwischen dem Bohrlochdurchmesser und dem Außendurchmesser der Hülse sollte nicht größer als 1 mm sein.

2. Einbau von I-förmigen Winkelstahlwinkeln

Die I-förmige Winkelkonsole aus Stahl ist für die horizontale Montage von Stromschienen an Wänden geeignet. Der Winkel wird im Voreinbauverfahren in die Wand eingelassen. Die Einbettungstiefe des Winkeleisenbügels beträgt 120 mm und 150 mm. Die freiliegende Länge des Winkelstahls bei vertikaler Installation der Sammelschiene entspricht der Breite der Sammelschiene plus 140 mm, und bei horizontaler Installation der Sammelschiene entspricht sie der Höhe der Sammelschiene plus 160 mm, wie in Abbildung 1 dargestellt.

Abbildung 1. Montage der geraden Halterungen
(a) Halterungen für vertikale Sammelschienenmontage; (b) Halterungen für horizontale Sammelschienenmontage

W-Breite der Sammelschiene;
H-Höhe der Sammelschiene

3. Einbau von L-förmigen Winkelstahlauslegern

L-förmige Winkelstahlwinkel sind für die horizontale Stromschienenmontage an Wänden oder Säulen geeignet. Zur Befestigung der L-förmigen Winkelstahlwinkel an der Wand oder Säule verwenden Sie Dehnschrauben M12×110, wie in Abbildung 2 dargestellt.

4. Montage von Aufhängungen an Bodenplatten

Für das Anheben von gekapselten und steckbaren Sammelschienen gibt es verschiedene Arten, darunter Einzel- und Doppelaufhänger. Je nach dem Ort, an dem die Sammelschienen angehoben werden, variiert auch die Art der Montage der Aufhänger. Der Doppelstabaufhänger ist in Abbildung 3 für die horizontale Sammelschienenmontage auf der Bodenplatte dargestellt. Wenn die Festigkeit ausreicht, kann auch eine interne Dehnschraube verwendet werden.

Abbildung 2: Installation der L-förmigen Halterung

Abbildung 3 Doppelstabaufhängung

4) Einbau einer geschlossenen, steckbaren Stromschiene

Bei horizontaler Verlegung der geschlossenen, steckbaren Stromschiene sollte der Abstand zum Boden nicht weniger als 2,2 m betragen. Bei vertikaler Verlegung sind Maßnahmen zu ergreifen, um mechanische Beschädigungen an Teilen unterhalb von 1,8 m über dem Boden zu vermeiden, außer bei der Verlegung in elektrischen Sonderräumen (wie z. B. Verteilerräumen, elektrischen Schächten, technischen Ebenen usw.).

Die beiliegende, steckbare Stromschiene muss entsprechend dem Segmentplan, der Phasenfolge, der Nummer, der Richtung und der Markierung korrekt platziert werden.

① Inspektion vor der Sammelschienenmontage

Vor dem Zusammenbau der Stromschienen sollte jedes Segment daraufhin überprüft werden, ob das Gehäuse vollständig und frei von Beschädigungen oder Verformungen ist.

Die Stromschiene sollte vor der Montage auch Segment für Segment auf ihre Isolierung geprüft werden. Prüfen Sie, ob der Isolationswiderstandswert den Werksanforderungen entspricht. Sie können für die Prüfung ein 500-V-Megohmmeter verwenden. Der Isolationswiderstandswert jedes Abschnitts der Stromschiene sollte nicht weniger als 20 MΩ betragen. Falls erforderlich, kann auch eine Spannungsfestigkeitsprüfung mit einer Prüfspannung von 1000 V durchgeführt werden.

② Vertikaler Einbau der Stromschiene

Beim Anheben der Stromschiene sollten keine blanken Stahldrahtseile zum Heben und Binden verwendet werden.

Für die vertikale Installation der Stromschiene entlang der Wand (beschränkt auf kleine Ampere-Sammelschienen) können Türhalter für die Installation verwendet werden. Die Stromschiene kann auf zwei Arten an der Türhalterung befestigt werden: flach liegend und seitlich liegend, wie in Abbildung 4 dargestellt. Die Druckplatte für die Stromschiene wird vom Hersteller der Stromschiene geliefert.

Abbildung 4: Stromschienenmontage an der Portalhalterung
(a) Die Stromschiene ist waagerecht auf der Halterung montiert; (b) Die Stromschiene ist seitlich auf der Halterung montiert

Für geschlossene Stromschienen des Typs BMC von 100A~500A ist die vertikale Installation in Abbildung 4 dargestellt. Die Sammelschiene wird mit einer Klemme und einer Sechskantschraube M10×25 an der Halterung befestigt.

Abbildung 5 Vertikaler Einbau der Sammelschiene Typ BMC

Wenn die geschlossene Sammelschiene vertikal auf dem Boden des Gebäudes installiert wird, sollte die Federstütze vor der Installation auf dem Sammelschienenschlitz installiert werden, und dann sollte der Sammelschienenschlitz auf dem voreingestellten Kanalstahl installiert werden, wie in Abbildung 6 gezeigt.

Abbildung 6 Vertikaler Einbau der Stromschiene

Die Funktion der Federstütze besteht darin, den Sammelschienenschlitz zu fixieren und das Gewicht der einzelnen Schichten des Sammelschienenschlitzes zu tragen. Nur Sammelschienenschlitze, die länger als 1,3 m sind, können mit Federträgern ausgestattet werden. Bei der Installation der Federstütze sollte die Position des Sammelschienenanschlusses im Voraus berücksichtigt werden. Wenn die Sammelschiene senkrecht durch die Bodenplatte verlegt wird, sollte die Mitte der Sammelschienenverbindung im Allgemeinen 700 mm über der Bodenplatte liegen.

③ Horizontaler Einbau der Stromschiene

Die Reihenfolge der horizontalen Installation der Stromschiene sollte vom Anfang über die Mitte bis zum Ende reichen. Es gibt auch zwei Installationsmethoden, flach und seitlich, auf verschiedenen Arten von Trägern und Aufhängungen für die Stromschiene. Der Einbau der Sammelschiene und der Träger/Aufhänger wird mit einer Druckplatte befestigt.

Die flache Installation der Sammelschiene wird mit einer flachen Druckplatte und die seitliche Installation der Sammelschiene mit einer seitlichen Druckplatte befestigt, die alle vom Hersteller geliefert werden. Die flache Druckplatte für den flachen Einbau der Sammelschiene wird mit einer Sechskantmutter M8×45 und einer Unterlegscheibe φ8 und Federunterlegscheibe sollte auf der Seite der Mutter verwendet werden. Die seitliche Druckplatte für die seitliche Montage der Stromschiene wird mit einer Sechskantmutter M8×20 befestigt, und auf der Seite der Mutter werden ebenfalls eine Unterlegscheibe φ8 und eine Federscheibe verwendet. Gekapselte und steckbare Stromschienen können auch mit einer Flachklemme oder einer vertikalen Klemme auf dem Winkelstahlwinkel befestigt werden.

④ Anheben der Stromschiene

Bei der hängenden Montage von gekapselten und steckbaren Stromschienen können diese zusätzlich zur Befestigung mit einer Druckplatte auch mit einer Hebeklemme und einem Hebewerkzeug montiert werden, wie in Abbildung 7 dargestellt.

Abbildung 7: Anheben der Sammelschiene mit Klemmen

5. Stromschienenanschluss

Beim Verbinden der geschlossenen Stromschiene sollte die Stromschiene konzentrisch mit dem Gehäuse sein, wobei der Fehler nicht mehr als 5 mm betragen darf. Beim Verbinden von Sektion zu Sektion sollten die benachbarte Sammelschiene und der Mantel fluchten, und die Verbindung sollte keine mechanische Spannung auf die Sammelschiene und den Mantel ausüben. Der Verbindungsflansch an der Wanddurchführung, die Schrauben zwischen der Schale und dem Boden und die Schrauben an jedem Verbindungsteil der Schale sollten mit einem Drehmomentschlüssel angezogen werden, und jede Verbindungsfläche sollte gut abgedichtet sein.

Die Sammelschienenverbindung verwendet hochisolierende, lichtbogenbeständige, hochfeste Isolierplatten, um jede leitende Kupferreihe zu trennen und die Sammelschienensteckung zu vervollständigen, und verwendet dann Isolierbolzen, die mit Epoxidharz überzogen sind, um die zuverlässige Isolierung der Sammelschienenverbindung zu gewährleisten.

Beim Verbinden von Sammelschienenabschnitt zu Sammelschienenabschnitt wird zunächst die Verbindungsabdeckung entfernt, die beiden Sammelschienenschlitze zusammengesteckt, die Verbindungsbolzen und Isolierhülsen durch das Verbindungsloch gesteckt und nach dem Anziehen des Sammelschienensteckers die Verbindungsbolzen mit einem Drehmomentschlüssel angezogen, oder es muss eine Doppelmutter gebrochen werden, und an der Verbindungsstelle wird eine Arbeitskennzeichnung aufgeklebt, und dann wird die Verbindungsabdeckung abgedeckt, an diesem Punkt sind die beiden Sammelschienenschlitze verbunden.

Bei Verbindungen von gekapselten und steckbaren Stromschienen sollten Stromschienenhalterungen vermieden werden, und Stromschienenverbindungen sollten nicht dort hergestellt werden, wo sie durch Böden oder Wände verlaufen. Wenn die Sammelschiene durch die Brandwand und den feuerfesten Boden verläuft, sollten Maßnahmen zur Brandabschottung getroffen werden. Wie in Abbildung 8 dargestellt.

Abbildung 8: Feuerschutzverfahren für die Wanddurchdringung einer gekapselten Stromschiene

Der steckbare Verteilerkasten sollte auf den Sammelschienenschlitz mit Stecklöchern abgestimmt sein. Bei der Installation der geschlossenen Steck-Sammelschiene sollte der Verteilerkasten an einem sicheren, für den Betrieb und die Wartung günstigen Ort platziert werden, und es ist ratsam, dass die Unterkante des Verteilerkastens 1,4-1,6 m über dem Boden liegt.

Für die Verbindung zwischen der gekapselten, steckbaren Sammelschiene und dem Niederspannungs-Verteilerschirm sollte am Anfangsende der Sammelschiene eine Startleitungsdose (Einspeiseschutzdose) verwendet werden. Der Einspeisekasten ist mit einer Übergangsschiene, die aus einer Kupferreihe besteht, mit dem Verteilerschirm verbunden, und die Schienenverbindungen an beiden Enden sollten verzinnt sein.

Für die Verbindung zwischen der gekapselten, steckbaren Sammelschiene und dem Gerät ist ein Stahlrohr von der Sammelschienen-Steckverteilerdose zur Geräteanschlussdose (Dose) offen zu verlegen und die beiden Enden des Stahlrohrs mit einem Gewinde zu versehen. An den Innen- und Außenwänden der Dose (Box) sollten eine Mutter und ein Mundschutz verwendet werden, um das Kabelrohr und die Dose (Box) zu befestigen. Vom Geräteanschlusskasten (Dose) bis zum elektrischen Schaltkasten des Geräts können gewöhnliche Kunststoffrohre oder Metallflexrohre verwendet werden.

6 Erdung der gekapselten, steckbaren Sammelschiene

Der Metallmantel der geschlossenen, steckbaren Sammelschiene sollte nur als Schutzmantel dienen und nicht als Schutzleiter (PE-Leiter) verwendet werden, sondern der Mantel muss geerdet werden. Jeder Abschnitt der Sammelschiene sollte mit einem geflochtenen weichen Kupferband von mindestens 16 mm überbrückt werden, so dass die Schalen der Sammelschiene miteinander verbunden sind.

7 Probelauf und Projektübergabeabnahme

Nach der Installation der geschlossenen, steckbaren Sammelschiene ist diese aufzuräumen und zu reinigen, die Isolationswiderstandswerte zwischen den Phasen und gegenüber der Erde sind mit einem Megohmmeter zu prüfen, und es sind Aufzeichnungen zu führen. Der Isolationswiderstandswert der Sammelschiene muss größer als 0,5 Megaohm sein.

Wenn sie nach der Inspektion und Prüfung den Anforderungen entspricht und 24 Stunden lang ohne anormale Phänomene mit Leerlaufstrom betrieben werden kann, kann die Übergabeabnahme durchgeführt werden. Wenn die geschlossene, steckbare Stromschiene nach der Installation vorübergehend nicht mit Strom betrieben werden kann, sollte vor Ort ein deutliches Schild aufgestellt werden, um Schäden zu vermeiden.

III. Qualitätsstandards

1. Wichtigste Kontrollpunkte

1) Die Basis des Isolators, der Flansch der Durchführung, das Schutznetz (Abdeckung) und der Sammelschienenhalter sowie andere freiliegende Leiter müssen zuverlässig geerdet (PE) oder genullt (PEN) werden. Sie sollten nicht als Fortsetzungsleiter für die Erdung (PE) oder den Nullabgleich (PEN) verwendet werden.

Inspektionsmethode: Sichtprüfung.

2) Die Installation der geschlossenen, steckbaren Stromschiene sollte den folgenden Vorschriften entsprechen:

1 Die Stromschiene und das Gehäuse sollten konzentrisch sein, mit einer zulässigen Abweichung von ±5 mm.

2 Beim Verbinden von Abschnitt zu Abschnitt sollten die benachbarten Abschnitte von Sammelschiene und Mantel aufeinander ausgerichtet sein, und die Verbindung sollte keine zusätzlichen Spannungen auf die Sammelschiene und den Mantel ausüben.

3. Die Art des Anschlusses der Stromschienen sollte den Anforderungen der technischen Dokumentation des Produkts entsprechen.

Inspektionsmethode: Sichtprüfung und Überprüfung der Installationsunterlagen.

3) Die Prüfung der Übergabe der Niederspannungssammelschiene sollte den folgenden Vorschriften entsprechen: Die Isolationswiderstandswerte zwischen den Phasen der Niederspannungssammelschiene und gegenüber der Erde sollten größer als 0,5 MΩ sein; die AC-Netzfrequenz-Stehvermögensprüfspannung beträgt 1 kV, wenn der Isolationswiderstandswert größer als 20 MΩ ist, kann stattdessen ein 2500-V-Megohmmeter für die Prüfung verwendet werden, die 1 Minute lang dauern sollte, ohne dass es zu einem Durchschlag oder Überschlag kommt.

Inspektionsmethode: Überprüfung des Prüfprotokolls.

2. Allgemeines

1) Wenn die Sammelschienenhalterung mit den eingebetteten Eisenteilen verschweißt wird, sollte die Schweißnaht vollständig sein; wenn sie mit Dehnschrauben befestigt wird, sollten die ausgewählten Schrauben geeignet sein und die Verbindung sollte fest sein.

Inspektionsmethode: Sichtprüfung.

2) Die Montage- und Befestigungsposition der geschlossenen, steckbaren Stromschiene sollte korrekt sein, die Schale und der Sockel, die Schale und jedes Verbindungsteil sowie die Verbindungsbolzen der Stromschiene sollten entsprechend den Anforderungen des technischen Dokuments des Produkts korrekt ausgewählt werden, und die Verbindung sollte fest sein.

Inspektionsmethode: Sichtprüfung.

IV. Schutz von Fertigerzeugnissen

1. Die Stromschiene sollte während des Transports und der Lagerung ordnungsgemäß verpackt werden, um Erosion durch korrosive Gase und mechanische Schäden zu vermeiden.

2. Es ist strengstens untersagt, die installierte Stromschiene zum Aufhängen oder Tragen anderer Gegenstände zu verwenden, und es muss darauf geachtet werden, dass es nicht zu Kollisionen mit anderen Gegenständen und den isolierenden Säulen der Stromschiene kommt.

3. Nach der Installation der gekapselten Stecksammelschiene sollte, wenn sie vorübergehend nicht mit Strom versorgt werden kann, ein auffälliges Schild an der Baustelle aufgestellt werden, um Schäden zu vermeiden. Bei der Durchführung anderer Arbeiten ist die geschlossene Steckschiene zu schützen, um Beschädigungen zu vermeiden.

4. Wenn das sekundäre Sprühen im Transformator- und Verteilerraum durchgeführt wird, sollte die Sammelschiene mit einem Kunststofftuch abgedeckt werden.

5. Die Türen und Fenster am Sammelschieneneinbauort sollten so eingebaut und verschlossen werden, dass Unbefugte keinen Zutritt haben.

V. Sicherheits- und Umweltmaßnahmen

1. Das Gerüst muss während des Sammelschienenbaus stabil und zuverlässig sein, und der Bau kann erst nach bestandener Prüfung durchgeführt werden.

2. Wenn an der Stromschiene Elektro- und Gasschweißarbeiten durchgeführt werden, sollten brennbare Materialien in der Umgebung entfernt werden, und es sollten Feuerlöscheinrichtungen vorhanden sein.

3. Nachdem die Stromschiene mit Strom versorgt wurde, sollte sie nicht bearbeitet oder in der Nähe bewegt werden, um Unfälle durch Stromschlag zu vermeiden.

4. Die Sammelschiene sollte nicht vor der Übergabe des Projekts bei der Abnahme in Betrieb genommen werden.

5. Vor dem Verlassen des Arbeitsplatzes oder bei Arbeitsende ist die Stromzufuhr zu unterbrechen und der Einsatzort zu inspizieren. Erst wenn die Sicherheit bestätigt ist, kann man den Arbeitsplatz verlassen.

6. Materialien wie Farbe, die zum Einfärben von Stromschienen verwendet werden, sollten von Fachpersonal verwaltet und streng kontrolliert werden. Bei der Verwendung auf der Baustelle sollte eine spezielle Person die Aufsicht und Verantwortung dafür übernehmen. Verschüttete Farbe sollte sofort aufgeräumt und entfernt werden. Farbreste dürfen nicht einfach weggeworfen werden, sondern müssen von einer dafür zuständigen Person recycelt werden, um die Verschmutzung von Boden und Gewässern zu vermeiden.

7. Feste Abfälle, die beim Bau von Sammelschienen anfallen, sollten nach Beendigung der Arbeiten geräumt, sortenrein verwaltet und einheitlich zur Lagerung und zum Transport an bestimmte Orte gebracht werden.

Vergessen Sie nicht: Teilen ist wichtig! : )
Shane
Autor

Shane

Gründerin von MachineMFG

Als Gründer von MachineMFG habe ich mehr als ein Jahrzehnt meiner Karriere der metallverarbeitenden Industrie gewidmet. Meine umfangreiche Erfahrung hat es mir ermöglicht, ein Experte auf den Gebieten der Blechverarbeitung, der maschinellen Bearbeitung, des Maschinenbaus und der Werkzeugmaschinen für Metalle zu werden. Ich denke, lese und schreibe ständig über diese Themen und bin stets bestrebt, in meinem Bereich an vorderster Front zu bleiben. Lassen Sie mein Wissen und meine Erfahrung zu einem Gewinn für Ihr Unternehmen werden.

Nächster Punkt

Beherrschung von CAD/CAM: Die wichtigsten Technologien erklärt

Grundlegende Konzepte des computergestützten Entwurfs und der computergestützten Fertigung Der computergestützte Entwurf und die computergestützte Fertigung (CAD/CAM) sind ein umfassendes und technisch komplexes Fachgebiet der Systemtechnik, das verschiedene Bereiche wie die [...]

Virtuelle Fertigung erklärt: Konzepte und Prinzipien

Konzept der virtuellen Fertigung Die virtuelle Fertigung (VM) ist die grundlegende Umsetzung des tatsächlichen Fertigungsprozesses auf einem Computer. Sie nutzt die Technologien der Computersimulation und der virtuellen Realität, unterstützt durch [...]

Flexible Fertigungssysteme verstehen: Ein Leitfaden

Ein flexibles Fertigungssystem (FFS) beruht in der Regel auf den Prinzipien der Systemtechnik und der Gruppentechnologie. Es verbindet CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen (Bearbeitungszentren), Koordinatenmessmaschinen, Materialtransportsysteme, [...]

Erforschung von 4 hochmodernen Nanofabrikationstechniken

So wie die Fertigungstechnologie heute in verschiedenen Bereichen eine entscheidende Rolle spielt, nimmt die Nanofabrikationstechnologie eine Schlüsselposition in der Nanotechnologie ein. Die Nanofabrikationstechnologie umfasst zahlreiche Methoden, darunter mechanische [...]

Ultrapräzisions-Bearbeitung: Arten und Techniken

Unter Ultrapräzisionsbearbeitung versteht man Präzisionsfertigungsverfahren, die ein extrem hohes Maß an Genauigkeit und Oberflächenqualität erreichen. Die Definition ist relativ und ändert sich mit den technologischen Fortschritten. Derzeit kann diese Technik [...]

Die 7 wichtigsten neuen technischen Werkstoffe: Was Sie wissen müssen

Als fortschrittliche Werkstoffe werden Materialien bezeichnet, die in jüngster Zeit erforscht wurden oder sich in der Entwicklung befinden und über außergewöhnliche Leistungen und besondere Funktionen verfügen. Diese Materialien sind für den Fortschritt in Wissenschaft und Technik von größter Bedeutung, [...]

Methoden der Metallexpansion: Ein umfassender Leitfaden

Die Wulstumformung eignet sich für verschiedene Arten von Rohlingen, z. B. für tiefgezogene Tassen, geschnittene Rohre und gewalzte konische Schweißteile. Klassifizierung nach dem Medium der Wulstumformung Wulstumformverfahren lassen sich in folgende Kategorien einteilen [...]
MaschineMFG
Bringen Sie Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Die neuesten Nachrichten, Artikel und Ressourcen werden wöchentlich an Ihren Posteingang geschickt.

Kontakt

Sie erhalten unsere Antwort innerhalb von 24 Stunden.