CNC-Wasserstrahlschneidmaschinen: Sicherheitsrichtlinien für den Betrieb

Sicherheitsrichtlinien für den Betrieb

Sicherheitsvorkehrungen

  • Das Betreten des Wasserschneideraums ist Nicht-Mitarbeitern untersagt.
  • Es ist strengstens untersagt, mit irgendeinem Körperteil in den Hochdruckwasserstrahlbereich zu gelangen.
  • Während der Arbeit müssen die Bediener eine Schutzbrille und Arbeitskleidung tragen.
  • Es ist strengstens untersagt, das unter Druck stehende hydraulische Befestigungssystem zu demontieren oder den Gewindeanschluss der Hochdruckleitung unter Druck anzuschließen.
  • Vermeiden Sie während des Einsatzes Zusammenstöße zwischen dem Körper und der Hochdruckwasserleitung.
  • Wenn die Maschine in Betrieb ist, darf sich niemand auf beiden Seiten des Ultrahochdruckgenerators aufhalten.
  • Bei einem Leck in der Rohrleitung unterbrechen Sie zuerst die Stromzufuhr und kümmern sich dann um das undichte Teil, um einen Stromschlag zu vermeiden.

I. Vorbereitung der Inbetriebnahme

Prüfen Sie, ob der Öltank zu wenig Öl enthält, füllen Sie Öl bis zum oberen Grenzwert der Ölstandsanzeige in den Öltank und ziehen Sie den Öltankdeckel fest. Lösen Sie die Ölleitung am Rücklaufanschluss der Plungerpumpe und gießen Sie Öl in die Plungerpumpe, bis diese voll ist, und ziehen Sie dann die Ölrücklaufleitung fest.

Schalten Sie die Luftpumpe ein und betätigen Sie den Schalter der Luftpistole, wenn der Druck am Ausgang der Luftpumpe ≥0,4 MPa beträgt. Das Ausströmen von Luft zeigt an, dass die Gaszufuhr normal ist.

Starten Sie die Stromversorgung der Wasserdruckpumpe, beobachten Sie die Wasserdruckanzeige ≥0,2 MPa, und das Wasser fließt an der Verbindung zwischen Schneidkopf und Verbindungsstange aus, was darauf hinweist, dass die Schneidwasserzufuhr normal ist.

II. Fehlersuche im hydraulischen System

Schalten Sie den elektrischen Hauptschalter an der Seite des Hochdruckgenerators und den Netzschalter des Industriecomputers ein, und nachdem der Industriecomputer die WINDOWS-Startoberfläche aufgerufen hat, klicken Sie auf die Schaltfläche Wasserstrahlschneiden Software, um die Software-Steuerungsschnittstelle aufzurufen.

Drücken Sie kurz die Taste "Ölpumpenschalter", um zu prüfen, ob sich der Motor in die gleiche Richtung wie der Pfeil auf dem Ölpumpengehäuse dreht.

Starten Sie den Ölpumpenmotor und stellen Sie den Steuerdruck des Überdruckventils auf einen niedrigen Wert ein.

Öffnen Sie das doppelte Einweg-Drosselventil an beiden Enden des elektrohydraulischen Umschaltventils, stellen Sie den Magnetschalter in die entsprechende Position, und der Booster befindet sich im Leerlauf. Lassen Sie den Booster 5-10 Minuten lang laufen, stellen Sie fest, dass es keine Anomalien bei der Öltemperatur und der Pumpenkopftemperatur gibt, und schalten Sie die Ölpumpe durch Drücken der Taste "Ölpumpenschalter" aus, um die Fehlersuche im Hydrauliksystem abzuschließen.

III. Fehlersuche im Hochdruckgeneratorsystem

Installieren Sie den Energiewandler (gem), drücken Sie die Taste "Ölpumpenschalter", um die Ölpumpe einzuschalten, drücken Sie den "Luftventilschalter", um den Hochdruckwasserschalter des Schneidkopfs einzuschalten, und drücken Sie den "Hochdruckschalter", um den Hochdruckgenerator zu starten. Der Schneidkopf sprüht Wasser unter hohem Druck.

Hinweis: Bei Betrieb im manuellen Schnittstellenmodus zuerst den Luftventilschalter und dann den Hochdruckschalter einschalten, da es sonst zu einem gefährlichen Druckaufbau im System kommen kann. Schalten Sie beim Abschalten zuerst den Hochdruckschalter und dann den Luftventilschalter aus.

Stellen Sie den Knopf des Überdruckventils so ein, dass der Druck abschnittsweise erhöht wird. Halten Sie die Zeit bei 1-2 Minuten pro 1MPa Erhöhung. Achten Sie während der Einstellung auf Öl- oder Hochdruckwasserleckagen, abnormale Vibrationen und Geräusche. Beenden Sie die Einstellung, wenn der Zeiger des Manometers auf 15 MPa steht und der Schwenkbereich ≤3 MPa ist.

Einstellung des elektrisch-hydraulischen Umschaltventils: Prüfen Sie, ob im Hydraulikzylinder ein Schlaggeräusch zu hören ist. Wenn ja, stellen Sie fest, auf welcher Seite es sich befindet und stellen Sie das doppelte Einweg-Drosselventil auf dieser Seite im Uhrzeigersinn ein, bis das Schlaggeräusch verschwindet.

Wiederholen Sie das Ein- und Ausschalten des Wasserhochdruckschalters. Wenn der Hochdruckwasserschalter empfindlich ist, ist die Fehlersuche am Hochdruckgeneratorsystem abgeschlossen.

III. Schneidevorgang

Heben Sie die Stahlplatte auf die Schneidplattform und richten Sie die Unterseite und die Seite der Stahlplatte so aus, dass sie parallel zur X- bzw. Y-Achse der Plattform liegen.

Füllen Sie den Schneidsand in den Sandeimer und schließen Sie das Sandrohr an.

Kopieren Sie die DXF-Grafikdatei auf den Computer.

Laden Sie die zu schneidende Grafikdatei in die Schneideoberfläche.

Bewegen Sie den Schneidkopf zum Ursprung der Grafikdatei, stellen Sie den Abstand zwischen dem Schneidkopf und der Stahlplattenhöhe ein, setzen Sie die aktuellen Koordinaten auf "0,0,0" in der Schnittstelle "Manuell" und stellen Sie die "Schneidgeschwindigkeit" und "Relaisverzögerung" in der Schnittstelle "Parametereinstellungen" ein.

Drücken Sie in der "Auto"-Oberfläche die Schaltfläche "Start from Beginning", um mit dem Schneiden zu beginnen.

IV. Vorsichtsmaßnahmen und Behandlung abnormaler Situationen während des Schneidevorgangs

Achten Sie beim Schneiden auf den Abstand zwischen dem Schneidkopf und der Platte. Die beste Schneidhöhe des Schneidkopfes vom Werkstück beträgt 3 mm bis 5 mm. Es ist strengstens untersagt, ohne Aufsicht zu arbeiten, da dies zum Bruch des Sandrohrs und zu schweren Schäden am Schneidkopf und dem Laufwerk der Maschine führen kann.

Wenn während des Schneidvorgangs Sand abbricht, drücken Sie sofort die Taste "ESC", um die Maschine anzuhalten, und handhaben Sie das Sandventil und die Sandzufuhrleitung. Schneiden Sie jedes nicht geschnittene Teil erneut. Drücken Sie in der "Auto"-Schnittstelle auf "Beliebigen Abschnitt beginnen", geben Sie die Nummer des Programmabschnitts ein und drücken Sie auf "OK", um mit dem Schneiden von einem vorherigen Programmabschnitt zu beginnen.

Bevor Sie das Werkstück nach dem Schneiden eines Werkstücks austauschen, bewegen Sie den Schneidkopf an das andere Ende, um zu verhindern, dass der Schneidkopf beim Laden beschädigt wird.

Die Öltemperatur sollte während des Schneidens unter 65 °C liegen. Wenn die Öltemperatur diesen Wert überschreitet, sollten sofortige Kühlmaßnahmen ergriffen werden.

Wenn eine der folgenden Situationen eintritt, halten Sie die Maschine zur Wartung sofort an:

  • Der Hochdruck läuft normal, aber es spritzt kein Hochdruckwasser aus dem Schneidkopf.
  • Das Hochdruckwasser tritt stoßweise aus dem Schneidkopf aus, und das Manometer schwankt zwischen 0 und 15 MPa.
  • In Hochdruckteilen und Rohrleitungen treten Risse, Verdrehungen, Verformungen und Medienleckagen auf.

V. Abschaltung

Nach Beendigung aller Arbeiten das System verlassen, den Computer in der WINDOWS-Oberfläche herunterfahren, dann den elektrischen Hauptschalter an der Seite des Hochdruckgenerators ausschalten und schließlich die Stromversorgung der Schneidwasserdruckpumpe und die Stromversorgung der Luftpumpe abschalten.

Prozessparameter der Wasserstrahlschneidmaschine

1. Verhältnis zwischen Schneidplattendicke und Schnittgeschwindigkeit

MaterialDicke
(mm)
Schnittgeschwindigkeit
(mm/min)
Schneidedruck
(MPa)
Stahlplatte

Platte aus rostfreiem Stahl       
2

10
20
40 
80 
100
850~1100
400~550
160~240
60~90
25~40 
10~15 
3~5
300

(Der Zeiger wackelt, entsprechend dem Mittelwert)
Hinweis: Je niedriger die Schnittgeschwindigkeit ist, desto besser ist die Schnittqualität.
MaterialDicke
(mm)
Schnittgeschwindigkeit
(mm/min)
Schneidedruck
(MPa)
Aluminium Platte 2
 5 
10
20 
40 
80
1100~1500
650~950   
240~360
120~180
50~80 
20~30
300

(Der Zeiger wackelt, entsprechend dem Mittelwert)
Hinweis: Je niedriger die Schnittgeschwindigkeit ist, desto besser ist die Schnittqualität.

Das folgende Bild zeigt einen Schnittquerschnitt, der eine normale Schnittwirkung von 3 Rauhigkeiten garantiert und nicht unterschritten werden kann.

2. Inspektionspunkte und Normalwerte bei normalem Betrieb der Maschine.

Öltemperatur: ≦ 65℃

Sekundäre Druckpumpe Wasserauslassdruck: 6~8 kgf/cm2

2. Normale Lebensdauer des Maschinenverbrauchsmaterials

Lebensdauer des Juwels: 50~80 Stunden

Lebensdauer des Sandrohrs: 200 Stunden

Häufige Fehler und Wartung von CNC-Hochdruckwasserstrahlschneidmaschinen

SeriennummerStörungsphänomenUrsache des EreignissesMethoden zur Eliminierung
1Geräusch der Ölpumpe1) Verstopfter SaugölfilterDen Ölfilterkern reinigen oder durch einen neuen ersetzen
2) Die Viskosität des Öls ist zu hochVerwenden Sie Schmieröl mit bestimmten Qualitäten nach Jahreszeiten
3) Der Kraftstofftank ist nicht atmungsaktivReinigen Sie den Luftfiltereinsatz des Öltanks
4) Niedriger KraftstofftankstandFüllen Sie bis zur oberen Grenze des Flüssigkeitsstandanzeigers
2Im Öl ist Schaum vorhanden1) Ölsaugleitung undichtLuftleckagen beseitigen oder durch ein neues Rohr ersetzen
2) Leckage des Wellendichtrings der ÖlpumpeErsetzen Sie den Dichtungsring
3Übermäßige Erwärmung der Ölpumpe1) Ölpumpe verschlissen oder beschädigtReparatur oder Aktualisierung
2) Die Viskosität des Öls ist zu niedrig, zu hoch, oder verschlechtertDurch neues Öl ersetzen
4Überlaufventil pfeiftBeschädigte Feder oder Ventileinsatz oder verstopfte DämpfungsbohrungBeschädigte Teile austauschen oder reinigen
5Öltemperatur zu hochZu hohe Überlaufgeschwindigkeit des ÜberlaufventilsReduzieren Sie den Überlauf, um dem hohen Druck gerecht zu werden
6Hydraulisches System ohne Druck1) Es befindet sich Luft im Pumpenkopf der Ölpumpe, und das Öl tritt nicht ausDie Ölrücklaufleitung zur Inspektion entfernen und den Pumpenkopf mit Öl füllen
2) Der Kern des Magnetüberlaufventils ist verklemmt oder hat kein SignalDas Überlaufventil reinigen oder das elektrische Signal wiederherstellen
7Kein Spritzen von Hochdruckwasser aus der Klinge1) Das hydraulische System hat keinen DruckausgangReferenz-Hydrauliksystem ohne Druckaufbereitung
2) Kein Wasser zum SchneidenKontrolle der Wasserversorgungspumpe und der Druckerhöhungspumpe
3) Hochdruckfilter verstopftReinigen Sie das Filtersieb
4) Klingen-Edelstein blockiert oder Wasserschalter nicht eingeschaltetÜberprüfen Sie die oben genannten Komponenten
8Booster ändert die Richtung nicht1) Klingen-Edelstein blockiert oder Wasserschalter nicht eingeschaltetÜberprüfen Sie die oben genannten Komponenten
2) Der Ventileinsatz des elektrohydraulischen Wegeventils ist verklemmtReinigen Sie den Ventileinsatz
3) Das elektrohydraulische Wegeventil empfängt kein SignalBeseitigung von Fehlern und Sicherstellung, dass das elektrohydraulische Wegeventil ein Signal erhält
9Beim Rückwärtsfahren schwingt die Nadel des Manometers zu starkWenn eine Seite auf Null zurückgeht 
1) Prüfen Sie, ob das Rückschlagventil undicht ist (Überhitzung).Hochdruckventileinsatz und Feder austauschen
2) Prüfen Sie die SteckerbaugruppePrüfen Sie, ob der Kern des Niederdruckventils lose ist.
3) Beschädigter Hochdruck-DichtungsgummiringHochdruck-Dichtring austauschen
4) Beschädigter Dichtungsring des HydraulikzylinderkolbensErsetzen Sie
Wenn beide Seiten auf Null zurückgehen 
1) Ist kein Energiewandler installiert (Edelstein)Installieren Sie
2) Überprüfen Sie die Hochdruckleitung auf LecksBeseitigung von Leckagen
3) Unzureichender oder undichter HydraulikdruckFehlersuche
10Ein klopfendes Geräusch vom linken und rechten Turbolader bei unterschiedlichen RückwärtsgeschwindigkeitenDas Zweiwege-Drosselventil ist nicht richtig eingestelltEinstellen der Doppel-Rückschlagdrossel
11Das Manometer zeigt an, dass der Druck nicht entlastet werden kann1) Blockierter Energiewandlerersetzen.
2) Hochdruckwasserschalter nicht eingeschaltetSchalten Sie den Hochdruckwasserschalter ein
3) Überdruckventil-Magnetventil hat kein Signal oder sitzt festÜberprüfen Sie den Signalkreis und das Überlaufventil
12Wasseraustritt an der Schnittstelle zwischen dem Deckel des Hochdruckzylinders und dem HochdruckzylinderEnddeckel des Hochdruckzylinders oder Hochdruckzylinder beschädigtTauschen Sie die Hochdruckzylinder an beiden Enden aus,
13Wasseraustritt aus der Sichtöffnung des ZylinderdeckelsBeschädigung des HochdruckringsErsetzen Sie
14Wasser- und Ölaustritt aus dem kleinen Loch des ZylinderdeckelsBeschädigte KolbenstangeErsetzen Sie den Y-förmigen Dichtungsring der Kolbenstange und D3
15Wasseraustritt aus der Beobachtungsöffnung des WasserschaltventilgehäusesBeschädigter Dichtungsring oder DruckringDichtungsring oder Druckring austauschen

Hinweis: Tröpfchenweise austretendes Wasser oder Öl kann vorübergehend ignoriert werden, ein kontinuierlicher Wasser- oder Ölaustritt in einer Leitung muss jedoch zur Wartung gestoppt werden.

Vergessen Sie nicht: Teilen ist wichtig! : )
Shane
Autor

Shane

Gründerin von MachineMFG

Als Gründer von MachineMFG habe ich mehr als ein Jahrzehnt meiner Karriere der metallverarbeitenden Industrie gewidmet. Meine umfangreiche Erfahrung hat es mir ermöglicht, ein Experte auf den Gebieten der Blechverarbeitung, der maschinellen Bearbeitung, des Maschinenbaus und der Werkzeugmaschinen für Metalle zu werden. Ich denke, lese und schreibe ständig über diese Themen und bin stets bestrebt, in meinem Bereich an vorderster Front zu bleiben. Lassen Sie mein Wissen und meine Erfahrung zu einem Gewinn für Ihr Unternehmen werden.

Nächster Punkt

Beherrschung von CAD/CAM: Die wichtigsten Technologien erklärt

Grundlegende Konzepte des computergestützten Entwurfs und der computergestützten Fertigung Der computergestützte Entwurf und die computergestützte Fertigung (CAD/CAM) sind ein umfassendes und technisch komplexes Fachgebiet der Systemtechnik, das verschiedene Bereiche wie die [...]

Virtuelle Fertigung erklärt: Konzepte und Prinzipien

Konzept der virtuellen Fertigung Die virtuelle Fertigung (VM) ist die grundlegende Umsetzung des tatsächlichen Fertigungsprozesses auf einem Computer. Sie nutzt die Technologien der Computersimulation und der virtuellen Realität, unterstützt durch [...]

Flexible Fertigungssysteme verstehen: Ein Leitfaden

Ein flexibles Fertigungssystem (FFS) beruht in der Regel auf den Prinzipien der Systemtechnik und der Gruppentechnologie. Es verbindet CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen (Bearbeitungszentren), Koordinatenmessmaschinen, Materialtransportsysteme, [...]

Erforschung von 4 hochmodernen Nanofabrikationstechniken

So wie die Fertigungstechnologie heute in verschiedenen Bereichen eine entscheidende Rolle spielt, nimmt die Nanofabrikationstechnologie eine Schlüsselposition in der Nanotechnologie ein. Die Nanofabrikationstechnologie umfasst zahlreiche Methoden, darunter mechanische [...]

Ultrapräzisions-Bearbeitung: Arten und Techniken

Unter Ultrapräzisionsbearbeitung versteht man Präzisionsfertigungsverfahren, die ein extrem hohes Maß an Genauigkeit und Oberflächenqualität erreichen. Die Definition ist relativ und ändert sich mit den technologischen Fortschritten. Derzeit kann diese Technik [...]

Die 7 wichtigsten neuen technischen Werkstoffe: Was Sie wissen müssen

Als fortschrittliche Werkstoffe werden Materialien bezeichnet, die in jüngster Zeit erforscht wurden oder sich in der Entwicklung befinden und über außergewöhnliche Leistungen und besondere Funktionen verfügen. Diese Materialien sind für den Fortschritt in Wissenschaft und Technik von größter Bedeutung, [...]

Methoden der Metallexpansion: Ein umfassender Leitfaden

Die Wulstumformung eignet sich für verschiedene Arten von Rohlingen, z. B. für tiefgezogene Tassen, geschnittene Rohre und gewalzte konische Schweißteile. Klassifizierung nach dem Medium der Wulstumformung Wulstumformverfahren lassen sich in folgende Kategorien einteilen [...]
MaschineMFG
Bringen Sie Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Die neuesten Nachrichten, Artikel und Ressourcen werden wöchentlich an Ihren Posteingang geschickt.

Kontakt

Sie erhalten unsere Antwort innerhalb von 24 Stunden.