Der ultimative Leitfaden für die Wahl der richtigen Stanzpresse

Eine Stanzpresse ist eine häufig verwendete Bearbeitungsmaschine in der verarbeitenden Industrie, die zum Schmieden, Stanzen und zur Blechbearbeitung eingesetzt wird. Es handelt sich um eine umfangreiche Maschine. Stanzpressen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, so dass es beim Kauf wichtig ist, die herzustellenden Endprodukte, die Art des Stanzwerkzeugs, die [...]

Wie man die richtige Stanzpresse auswählt

Inhaltsverzeichnis

Eine Stanzpresse ist eine häufig verwendete Bearbeitungsmaschine in der verarbeitenden Industrie, die zum Schmieden, Stanzen und zur Blechbearbeitung eingesetzt wird. Sie ist an sich schon eine umfangreiche Maschine.

Stanzpresse

Stanzpressen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Daher ist es wichtig, beim Kauf einer Presse die herzustellenden Endprodukte, die Art des Stanzwerkzeugs, die Merkmale des Stanzprozesses, die Produktionseffizienz und das Investitionsbudget zu berücksichtigen. Sorgfältige Überlegungen und Recherchen tragen dazu bei, dass sich die Investition in eine Stanzpresse lohnt.

Bei der Auswahl einer Stanzpresse sind vor allem zwei Faktoren entscheidend: der Typ und die Spezifikation.

Auswahl des Stanzpressentyps

Es gibt zahlreiche Arten von StanzpressenDie Auswahl des Typs richtet sich in erster Linie nach dem Material, den Spezifikationen, den Abmessungen und den Größenanforderungen der Endprodukte.

Auswahl nach Stanzteil-Produkttyp

Die Auswahl des Stempeltyps hängt weitgehend von der Art des Stanzteils ab, einschließlich des Materials, der Spezifikationen und der Endgröße des Stanzteils.

Wählen Sie nach dem Produkttyp der Stanzteile

Eine C-Rahmen-Stanze eignet sich zum Beispiel für kleine bis mittlere Metallstanze Teile, Biegeteile oder Flachziehteile. Die elastische Verformung des Rahmens kann jedoch die gleichmäßige Verteilung des Matrizenspaltes beeinträchtigen, was sich auf die Genauigkeit der fertigen Stanzteile auswirkt und die Lebensdauer der Matrize verkürzt.

Trotz dieser Einschränkungen hat die C-Rahmenstanze mehrere Vorteile, wie z. B. ihren an drei Seiten offenen Rahmen, der die Bedienung und Installation von Werkzeugen, Zuführungen und automatischen Werkzeugwechselvorrichtungen für die automatisierte Produktion erleichtert, sowie ihre geringen Kosten.

Für große, mittelgroße oder hochpräzise Stanzprodukte empfiehlt sich die Wahl eines H-Rahmenstempels oder eines Doppelschaftstempels.

H-Rahmen-Stanze

Für spezielle Stanzvorgänge wie Richten, Biegekorrekturen und Formgebung sollte eine Stanzpresse mit hoher Festigkeit und Steifigkeit gewählt werden. Wenn eine hohe Bearbeitungsgenauigkeit im Vordergrund steht, sollte eine Stanzpresse mit hoher Steifigkeit oder ein Stempel mit hoher Kapazität (mit ausreichender Druckkapazität für den Bearbeitungsprozess) gewählt werden.

Aber selbst wenn ein Stempel mit großem Fassungsvermögen mit einem C-Rahmenstempel verwendet wird, hat dies keine nennenswerten Auswirkungen. Es ist wichtig zu beachten, dass in diesem Szenario eine Stanzpresse mit hoher Steifigkeit gewählt werden sollte.

Auswahl nach der Effizienz der Stanzteilproduktion

Bei manuellem Vorschub ist es wichtig, eine Stanzpresse mit nicht zu vielen Hüben zu wählen. Während automatisches StempelnWenn möglich, sollte ein Stempel mit mehr Hüben gewählt werden.

Beim Tiefziehen sollte jedoch nicht ein Stempel mit zu vielen Hüben gewählt werden, da der Ziehvorgang zu schnell abläuft und das Material keine Zeit hat, sich vollständig zu verformen, was zu Rissen in den Teilen führen kann.

Bei einem Produktionsvolumen von mehr als 3000 Chargen ist es vorteilhafter, eine automatische Zuführung zu verwenden.

automatische Einspeisung

Bei mehreren Chargen und großen Mengen empfiehlt es sich, kontinuierliche Verarbeitungsmethoden wie automatische Hochgeschwindigkeitsstanzen und Transferstanzen in Betracht zu ziehen. Bei der Entscheidung zwischen einer Universalstanze und einem Stanzautomaten sollten auch künftige Produktionspläne, Marktbedingungen und technische Trends berücksichtigt werden.

Auswahl der Stanzmaschinen-Spezifikationen

Nach der Auswahl des Stanzpressentyps muss auch die Spezifikation der Ausrüstung festgelegt werden. Dies geschieht durch die Abstimmung der Werkzeuggröße und der Ausrüstungsparameter entsprechend dem Verarbeitungsplan und den Ergebnissen der Verarbeitungsberechnungen.

Die Auswahl der Spezifikationen für die Stanzausrüstung basiert hauptsächlich auf den folgenden technischen Parametern.

(1) Nenndruck

Die Kraft, die der Pressschieber bei der Abwärtsbewegung erzeugt, wird als Prägedruck bezeichnet. Der Druck einer mechanischen Stanzpresse ändert sich in Abhängigkeit von der Abwärtsposition des Schiebers (bzw. dem Drehwinkel der Kurbel im Falle eines Kurbelstempels).

Der Nenndruck ist die maximale Aufprallkraft, die der Läufer über eine bestimmte Strecke bis zum Erreichen des unteren Totpunkts bzw. bei einem bestimmten Kurbelwinkel bis zum Erreichen des unteren Totpunkts aushalten kann. Dieser spezifische Abstand wird als Nenndruckhub bezeichnet, und der entsprechende Kurbelwinkel ist der Nenndruckwinkel. Der Nenndruck gibt die Schlagkraft an, die der Stempel selbst aushalten kann.

Der Nenndruck ist ein kritischer technischer Parameter bei der Auswahl von Stempelspezifikationen. Um die Sicherheit des Stanzprozesses zu gewährleisten, muss die Tonnage des ausgewählten Stempels größer sein als der tatsächliche Stanzdruck und muss sicherstellen, dass die Belastungskurve des Teils die zulässige Belastungskurve des Stempels nicht überschreitet.

Die allgemeinen Grundsätze für die Auswahl der Tonnage sind:

  • Für Stanz- und Biegekorrekturen sollte der Stanzdruck 80% bis 90% der Tonnage nicht überschreiten.
  • Beim Tiefziehen sollte die Ziehkraft 50% bis 60% der Tonnage nicht überschreiten.
  • Beim Flachziehen sollte die Ziehkraft 70% bis 80% der Tonnage nicht überschreiten.

Beim kombinierten Stanzen, Biegen oder Ziehen sollte der Tonnagewert auf der Grundlage der spezifischen Bedingungen und der zulässigen Belastungskurve der verwendeten Werkzeugmaschine bestimmt werden.

Beim Stanzen dickerer Teile ist es wichtig, nicht nur den zulässigen Druck des Stempels, sondern auch seine Leistung zu berücksichtigen.

Die Veränderung der Stanzkraft während des Stanzens ist bei verschiedenen Stanztypen unterschiedlich, und auch die maximale Schlagkraft des Stempelschiebers ändert sich.

Daher sollte der Nenndruck auf der Grundlage der zulässigen Druckkurve des Stempels und der tatsächlichen Kraftkurve eines bestimmten Stanzvorgangs so gewählt werden, dass die tatsächliche Stanzdruckkurve unterhalb der zulässigen Druckkurve des Stempels bleibt.

(2) Schließhöhe und Montagehöhe der Matrize

Wenn sich der Pressenschieber im unteren Totpunkt befindet, wird der Abstand zwischen seiner unteren Endfläche und der Oberseite des Arbeitstisches als Schließhöhe der Presse bezeichnet.

Höhe der Schließung

Die Differenz zwischen der Schließhöhe der Presse und der Dicke der Grundplatte der Werkzeugmaschine wird als Werkzeugeinbauhöhe bezeichnet.

Wenn eine anorganische Matratzenplatte verwendet wird, entspricht die Schließhöhe der Montagehöhe der Matrize.

Mit der Einstellschraube in der Verbindungsstange kann die Einbauhöhe der Matrize in einem bestimmten Bereich eingestellt werden.

Wenn der Schieber auf den oberen Grenzwert eingestellt ist, erreicht die Matrizeneinbauhöhe ihren Maximalwert, d. h. die maximale Matrizeneinbauhöhe.

Ist der Schieber dagegen auf die untere Grenze eingestellt, befindet sich die Matrizeneinbauhöhe auf ihrem Minimalwert, d. h. auf der minimalen Matrizeneinbauhöhe. Die Differenz zwischen den beiden Werten ist der Einstellbereich für die Matrizeneinbauhöhe.

Bei der Auswahl einer Presse sollte die Schließhöhe des Stanzwerkzeugs zwischen der maximalen und minimalen Schließhöhe der Presse liegen.

Da sich die Pleuelstange im Laufe der Zeit durch Verschleiß verkürzen kann und die Schließhöhe des Prägestempel bei zukünftigen Reparaturen abnehmen kann, wird die Höhe des Stanzwerkzeugs in der Regel so ausgelegt, dass sie nahe an der Werkzeugmontagehöhe der Stanzpresse liegt.

(3) Schieberegler-Hub

Der Läuferhub bezieht sich auf die Strecke, die der Läufer vom oberen Totpunkt bis zum unteren Totpunkt zurücklegt.

Schieberegleranschläge

Bei Kurbelstempeln entspricht der Schieberhub dem doppelten Kurbelradius, was dem Arbeitsbereich des Stempels entspricht. Ein längerer Hub ermöglicht das Stanzen von Teilen mit einer größeren Höhe.

Die Wahl des Schieberhubes richtet sich hauptsächlich nach der Leichtigkeit, mit der der Stanzrohling in die Matrize eingeführt und die gestanzten Teile entnommen werden können. Im Allgemeinen wird empfohlen, dass der Schieberhub doppelt so groß ist wie die Höhe des gestanzten Teils.

Bei manuellem Vorschub ist es am besten, eine Stanzpresse mit zu vielen Hüben zu wählen. Beim automatischen Stanzen ist es besser, eine Stanzpresse mit einem größeren Hub zu wählen. Beim Tiefziehen sollte jedoch eine Stanzpresse mit zu vielen Hüben nicht gewählt werden, da die hohe Ziehgeschwindigkeit dazu führen kann, dass sich das Material nicht vollständig verformt, was zu Rissen in den Teilen führt.

(4) Anzahl der Schlaganfalls

Die Anzahl der Hübe pro Minute einer Stanzpresse bezieht sich auf die Häufigkeit, mit der sich der Nutenstein in einer Minute vom oberen Totpunkt zum unteren Totpunkt und zurück bewegt.

Die Anzahl der Hübe hat einen großen Einfluss auf die Produktivität des Stanzprozesses und wird hauptsächlich auf der Grundlage der Produktionsanforderungen, der zulässigen Verformungsgeschwindigkeit des Materials und der Machbarkeit eines kontinuierlichen Betriebs festgelegt.

(5) Größe des Arbeitstisches

Größe des Arbeitstisches

Die Größe des Stanztisches wird auf der Grundlage der Größe der tatsächlich installierten Form bestimmt. Wenn die Form groß ist, kann die Größe des Arbeitstisches an die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden.

Der Stanztisch (oder die Auflagefläche) muss größer sein als die horizontale Größe der Untergesenk. Es wird empfohlen, dass jede Seite 50-70 mm größer ist, um den Einbau der Matrize zu erleichtern.

Außerdem muss die Fläche des Unterwerkzeugs größer sein als die Fläche des Arbeitstisches. Im Allgemeinen ist sie auf jeder Seite 45-50 mm größer. Die Größe des Arbeitstischlochs muss größer sein als die Größe möglicher fehlender Teile.

(6) Lochgröße für den Stumpfgriff

In der Mitte des unteren Endes des Gleitblocks für kleine und mittlere Stempel befindet sich ein Loch für den Matrizengriff, um die Montage der oberen Matrize zu erleichtern.

Der Durchmesser des Matrizengriffs sollte mit dem Durchmesser des Lochs für den Matrizengriff am Stempel übereinstimmen, und die Länge des Spannen Der Teil des Matrizengriffs sollte etwas kürzer sein als die Tiefe des Lochs für den Matrizengriff am Stempel.

Bei der Auswahl der Stanzgeräte sollten auch die tatsächlichen Bedingungen am Produktionsstandort berücksichtigt werden.

Wenn keine geeigneten Anlagen zur Verfügung stehen, sollten die vorhandenen Anlagen für die Stanzproduktion genutzt werden.

Wenn mehr als ein Gerät die Anforderungen erfüllt, sollten der Produktionsbedarf für andere Produkte und die effiziente Nutzung der Geräteressourcen umfassend berücksichtigt werden.

Weitere Überlegungen zur Auswahl

Einfache Wartung

Stanzpressen mit hohem Ausstoß, großer Serienproduktion, hoher Flexibilität und einfacher Wartung sind sehr zuverlässig und können einen erheblichen Einfluss auf die Gesamtproduktion haben.

Sicherheit

Stanzen ist ein gefährlicher Vorgang, und die Sicherheit darf nicht vernachlässigt werden.

Bei der Auswahl einer Stanze ist es wichtig, dass sie mit Sicherheitsmerkmalen ausgestattet ist, die gewährleisten, dass selbst bei einem Bedienungsfehler Unfälle vermieden werden können und ein sicherer Betrieb möglich ist.

Schutz der Umwelt

Der Umweltschutz wird zu einem immer wichtigeren Thema. In Zukunft wird die Wahl einer Stanze mit geringem Lärm- und Vibrationspegel eine wichtige Entwicklungsrichtung in der Industrie sein.

Stanzformauswahl Standard

Wie wählt man den Stempel für die Stanzpresse aus?

Stanzform

Zunächst müssen Sie die Matrize entsprechend der Stanzkraft Ihres Stempels auswählen. Sie sollten die Schließhöhe und den Sitz der Matrize genau messen und dann die passende Matrizeneinheit für Ihre spezifischen Anforderungen auswählen.

Als Nächstes sollten die Formwerkstoffe auf der Grundlage des Materials des zu verarbeitenden Produkts ausgewählt werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine höhere Härte des Matrizenmaterial ist nicht immer besser. Wenn die Härte zu hoch und die Prägekraft zu groß ist, kann der Werkzeugstempel brechen, was zu feinen Rissen führt, die die Genauigkeit des Produkts beeinträchtigen.

Die Formwerkstoffe sollten ein ausgewogenes Verhältnis von Flexibilität und Festigkeit aufweisen. Die Materialauswahl sollte auf der Grundlage des Materials des zu verarbeitenden Produkts vorgenommen werden.

Ein entscheidender Aspekt ist schließlich, ob der Werkzeug- und Formenbau des Herstellers den von Ihnen geforderten Genauigkeitsstandard erfüllen kann. Dies ist wichtig, um die Genauigkeit der Produktherstellung und -verarbeitung zu gewährleisten.

Es ist ratsam, einen seriösen Formenhersteller zu wählen, anstatt sich für eine billige Option zu entscheiden, die die Qualität der Stanzpresse beeinträchtigen könnte.

Vergessen Sie nicht: Teilen ist wichtig! : )
Shane
Autor

Shane

Gründerin von MachineMFG

Als Gründer von MachineMFG habe ich mehr als ein Jahrzehnt meiner Karriere der metallverarbeitenden Industrie gewidmet. Meine umfangreiche Erfahrung hat es mir ermöglicht, ein Experte auf den Gebieten der Blechverarbeitung, der maschinellen Bearbeitung, des Maschinenbaus und der Werkzeugmaschinen für Metalle zu werden. Ich denke, lese und schreibe ständig über diese Themen und bin stets bestrebt, in meinem Bereich an vorderster Front zu bleiben. Lassen Sie mein Wissen und meine Erfahrung zu einem Gewinn für Ihr Unternehmen werden.

Nächster Punkt

Formel zur Berechnung der Pressentonnage

Schlagkraft-Rechner & Formel (Online & kostenlos)

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie ein erfolgreiches Metallprägeprojekt sicherstellen können? In diesem Blogbeitrag gehen wir auf die kritischen Faktoren ein, die über Erfolg oder Misserfolg Ihres Stanzprozesses entscheiden können....
Blechdickentabelle

Blechdickentabelle (Stahl, Aluminium, Messing)

Haben Sie sich jemals gefragt, was diese Zahlen auf Blechen bedeuten? In diesem Artikel tauchen wir in die Welt der Blechlehre ein und entmystifizieren diesen wesentlichen Aspekt der Metallbearbeitung....

Z Pfettengewichtsrechner & Tabelle (Online & kostenlos)

Haben Sie sich jemals über die verborgene Welt der Z-Purlinen gewundert? In diesem fesselnden Artikel führt Sie unser erfahrener Maschinenbauingenieur durch die Feinheiten der Berechnung des Gewichts von Z-Purlinen. Entdecken Sie, wie...

Größen- und Gewichtstabelle für H-Träger

Haben Sie sich jemals über die verborgene Welt des H-Träger-Stahls gewundert? In diesem fesselnden Artikel lüften wir die Geheimnisse hinter diesen wichtigen Bauteilen. Unser erfahrener Maschinenbauingenieur führt Sie...
MaschineMFG
Bringen Sie Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Die neuesten Nachrichten, Artikel und Ressourcen werden wöchentlich an Ihren Posteingang geschickt.

Kontakt

Sie erhalten unsere Antwort innerhalb von 24 Stunden.