Bedienung und Wartung Ihrer Schermaschine: Topaktuelle Tipps

Zweck

Der Zweck dieses Dokuments ist es, das Arbeitsverhalten der Bediener zu standardisieren und die Sicherheit zwischen Mensch und Maschine zu gewährleisten, um Nacharbeit und Ausschuss aufgrund menschlicher Nachlässigkeit zu vermeiden. Außerdem soll es standardisierte und normalisierte Abläufe fördern.

Umfang

Dieses Dokument gilt für die Betriebskontrolle der Schermaschine in der Produktionsabteilung unseres Unternehmens.

Arbeitsprinzip

Die Schermaschine wendet die Schneidkraft auf Metallplatten unterschiedlicher Dicke an, indem sie einen angemessenen Abstand zwischen der beweglichen oberen Klinge und der festen unteren Klinge einhält, wodurch die Platten entsprechend der gewünschten Größe gebrochen und getrennt werden.

Die Schermaschine kann in Fußpedal (manuell), mechanische Schermaschine, hydraulische Schwenkschermaschine usw. unterteilt werden.

Schermaschinen werden üblicherweise zum Schneiden geradliniger Rohlinge verwendet.

Der Scherprozess sollte sicherstellen, dass die Geradheit und Parallelität der Scherfläche des Materials und minimieren die Verformung der Platte, um qualitativ hochwertige Werkstücke zu erhalten.

Unser Unternehmen verwendet QB11-4×2000 Schermaschine.

Zuständigkeiten

Das zuständige Produktionspersonal ist für die Materialbestätigung, die Qualitätssicherung und das Ausfüllen von Berichten während des Produktionsprozesses verantwortlich.

Verfahren

5.1 Auswahl des Materials

Das zugehörige Personal wählt die benötigten Materialien entsprechend den Produktionsanforderungen aus: Bei der Auswahl sollten sie auf Farbe, Sorte, Beschichtungsart, Dicke, Breite und Festigkeit der Materialien achten und prüfen, ob sie mit den Anforderungen des Produktionsauftrags übereinstimmen. Verwenden Sie übrig gebliebene Materialien zuerst.

5.2 Einschalten und Ausschalten der Maschine

Beim Starten der Maschine ist zunächst die Verriegelung der Hauptstromversorgung am Schaltschrank zu öffnen, der Schalter in die Position "ON" zu stellen und dann der Netzschalter am Hauptbedienfeld in die Position "ON" zu schalten. Beim Ausschalten stellen Sie zuerst den Hauptschalter auf "AUS", dann drehen Sie den Netzschalter am Schaltschrank in die Position "AUS" und verriegeln den Schrank.

5.3 Vorsichtsmaßnahmen bei der Benutzung der Schermaschine:

  • Lassen Sie die Schermaschine mehrere Zyklen lang ohne Last laufen, um sicherzustellen, dass unter normalen Bedingungen unterschiedlich dicke Bleche von dünn bis dick geschnitten werden. Stellen Sie sicher, dass der Bediener mit der Leistung der Schermaschine vertraut ist.
  • Wenn Sie probeweise verschiedene Blechstärken schneiden, stellen Sie das entsprechende Klingenspiel ein. Wenn das entsprechende Klingenspiel nicht eingestellt wird, beeinträchtigt dies die Haltbarkeit der Klinge.
  • Achten Sie während des Betriebs auf einen ausgeglichenen Geräuschpegel. Wenn in der Schermaschine ungewöhnliche Geräusche auftreten, halten Sie die Maschine an und überprüfen Sie sie.
  • Die Öltemperatur sollte während des Betriebs 60 Grad nicht überschreiten. Bei Überschreitung ist der Motor abzuschalten und eine Pause einzulegen.
ModellMax. Schnittdicke.(mm)Max. Schnittbreite(mm)ScherwinkelHinteranschlag Bereich(mm)Hubfrequenz (Zeiten/Min)Hauptmotorleistung(kw)Gewicht(kg)Abmessungen(mm)
QB11-4×2000 Hydraulische Schwingscherenmaschine420002°30′500275.533003200×1300×1610

7.4 Betriebsabläufe

7.4.1 Vorbereitung vor dem Betrieb

(1) Vor der Arbeit muss der Bediener eng anliegende Schutzkleidung tragen, die Manschetten schließen und keine losen Kleidungsstücke tragen oder irgendetwas in der Nähe der laufenden Maschine um den Körper wickeln, damit er nicht von der Maschine erfasst wird. Es muss ein Schutzhelm getragen werden, und die Haare sollten in den Helm gesteckt werden. Röcke und Sandalen sind nicht erlaubt.

(2) Der Bediener muss mit dem Hauptaufbau, der Leistung und der Verwendung der Schermaschine vertraut sein.

(3) Diese Maschine ist geeignet für das Scheren von verschiedenen Stahlplatten, Kupferplatten, Aluminiumplatten und nichtMetallisches Material Bleche mit einer Dicke, die dem Nennwert der Maschine entspricht, vorausgesetzt, sie sind frei von harten Spuren, Schlacke, Graten und Schweißnähten. Eine Überdickung ist nicht zulässig.

(4) Die Schmierung der einzelnen Maschinenteile sollte regelmäßig gewartet werden. Der Bediener sollte Folgendes hinzufügen Schmieröl einmal pro Schicht, und der Maschinenmechaniker sollte dem Wälzlagerteil einmal alle sechs Monate Schmieröl zuführen.

7.4.2 Betriebsabläufe

(1) Die Bediener müssen mit dem allgemeinen Aufbau und der Leistung des Geräts vertraut sein und dürfen das Gerät nicht über seine Leistungsgrenzen hinaus benutzen.

(3) Füllen Sie vor dem Starten der Maschine Schmierfett entsprechend den Anforderungen an die Schmierung des Geräts ein, prüfen Sie den Ölstand und die Ölqualität und decken Sie den Deckel der Ölbehälteröffnung ab.

(4) Vor der Arbeit muss die Klinge scharf gehalten werden. Wenn die Klinge stumpf wird oder Risse bekommt, sollte sie umgehend geschärft oder ausgetauscht werden. Die Messerplatte muss sicher befestigt sein, das Messer muss dicht an der Platte anliegen, und die obere und untere Fläche der Messerplatte müssen parallel sein. Nach der Einstellung sollte das Schwungrad manuell gedreht werden, um eventuelle Unfälle zu überprüfen.

Das Blattspiel sollte entsprechend der Dicke des Materials bestimmt werden. Stahlplatte zu scheren, im Allgemeinen zwischen 5-7% der Dicke der gescherten Platte. Jedes Mal, wenn das Spiel eingestellt wird, sollte das Schwungrad manuell gedreht werden, damit sich das obere und das untere Messer einmal hin- und herbewegen, und es sollte ein Hilfsmessgerät verwendet werden, um zu prüfen, ob das Spiel angemessen ist, um Federbruch oder Schäden am Messer zu vermeiden.

(5) Es ist nicht erlaubt, zwei verschiedene Spezifikationen oder verschiedene Materialien von Feinblech gleichzeitig oder zum Schneiden von gestapelten Materialien. Das geschnittene Blech sollte eine glatte Oberfläche haben, und der Rand des Gratmaterials sollte nicht beschnitten werden. Es ist nicht erlaubt, schmale oder kurze Materialien zu schneiden, die nicht fest gepresst sind.

(6) Stellen Sie den Stopper oder die Vorrichtung entsprechend den Schneidanforderungen des Werkstücks ein. Lösen Sie die Schraube des Positioniermaterialanschlags, stellen Sie die Position der Positioniermaterialplatte ein und befestigen Sie sie fest. Lassen Sie die Maschine vor der Arbeit 2-3 Mal ohne Material laufen, um sich von der guten Schmierung und dem normalen Betrieb zu überzeugen, bevor Sie mit der Arbeit beginnen.

(7) Der Vorschub muss gerade, flach und stabil sein. Die Finger dürfen sich nicht in der Nähe der Schneidkante oder der Druckplatte befinden. Achten Sie beim Vorschub auf die Fingersicherheit, insbesondere beim Schneiden des letzten Materialstücks, stecken Sie Ihre Finger nicht unter das Material oder in die Schnittkante. Ist das letzte Stück Material kürzer als 200 mm, ist manuelles Schneiden nicht zulässig, und es sollten Hilfswerkzeuge zum Schneiden verwendet werden.

(8) Es ist nicht erlaubt, die Werkzeugmaschine während des Betriebs zu reparieren oder abzuwischen, und es ist nicht erlaubt, Werkzeuge oder andere Gegenstände auf den Maschinentisch zu legen, um eine Beschädigung der Klinge durch Eindringen in die Schneide zu vermeiden.

(9) Während des Schneidens sollte die Materialpressvorrichtung das Blech fest anpressen, und das Schneiden ist im Zustand des losen Pressens nicht erlaubt.

(10) Am Abzug der Schere sollte ein Schutzgitter angebracht werden, um zu verhindern, dass die Hand des Bedieners in den Schneidbereich gelangt. Der Schutzzaun sollte die Augen des Bedieners nicht daran hindern, die Schneidposition zu sehen. Es ist strengstens untersagt, während der Arbeit Abfälle auf dem Boden aufzuheben, um Verletzungen durch herabfallende Werkstücke zu vermeiden. Nach der Arbeit sollte der Bediener das Abfallmaterial mit folgenden Mitteln aufräumen scharfe Kanten rechtzeitig, um Stiche oder Schnitte zu verhindern.

(11) Die beweglichen Teile des Riemens, des Schwungrads, des Getriebes und der Welle der Schere müssen mit Schutzabdeckungen versehen sein.

(12) Achten Sie darauf, ob die Spannen Mechanismus, Kupplung und Bremse eine abnormale Fehlfunktion aufweisen. Konzentrieren Sie sich beim Schneiden. Wenn an der Ausrüstung irgendwelche ungewöhnlichen Phänomene auftreten, stoppen Sie den Schneidvorgang sofort, unterbrechen Sie die Stromzufuhr und benachrichtigen Sie das zuständige Personal zur Überprüfung.

(13) Um die Sicherheit der Produktion zu gewährleisten und die Arbeitseffizienz zu verbessern, sollte bei Unfällen von Personen oder Geräten der Unfallort festgehalten und den zuständigen Abteilungen gemeldet werden.

(14) Vor dem Verlassen des Arbeitsplatzes ist die Stromzufuhr zu unterbrechen, das Gerät zu säubern und das Prüfprotokoll auszufüllen.

7.4.3 Vorsichtsmaßnahmen

(1) Es ist verboten, zu lange oder zu dicke Werkstoffe sowie gehärtete oder vergütete Werkstoffe wie Schnellarbeitsstahl, Werkzeugstahl und Gusseisen zu schneiden.

(2) Vor dem Starten der Maschine die Kupplung auskuppeln und den Motor nicht unter Last starten.

(3) Führen Sie vor dem Start der Maschine einen Probeschnitt ohne Werkstück durch. Erst wenn der Test erfolgreich war, können Sie mit der Bearbeitung beginnen.

(4) Es ist verboten, explosive Materialien, Stangen, zu dünne Materialien und nichtmetallische Materialien zu schneiden.

(5) Achten Sie auf die Kupplung, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktioniert. Prüfen Sie, ob die Befestigungen sicher sind, und halten Sie Ihre Finger beim Vorschub vom Schneidbereich fern. Es ist strengstens verboten, dass zwei Personen gleichzeitig zwei Materialstücke auf derselben Maschine schneiden, und es ist nicht erlaubt, sich nach dem Schneiden auf das Schneidbett zu stellen.

(6) Das Gerät muss von einer dafür vorgesehenen Person bedient werden und darf nicht ohne Erlaubnis benutzt werden. Es muss sichergestellt werden, dass die Maschine bei Abwesenheit von Personen angehalten wird.

(7) Das Einstellen, Reparieren und Reinigen des Geräts muss bei stillstehender Maschine erfolgen.

(8) Es ist verboten, die Materialspannvorrichtung zu lockern oder anzuziehen oder das Messerspiel durch Klopfen einzustellen. Beim Einstellen des Messerspiels muss die Maschine zuerst angehalten werden.

(9) Es ist verboten, während des Betriebs mit den Händen in den Schneidbereich zu greifen oder die Hände zum Zuführen oder Aufnehmen von Materialien zu verwenden.

Sicherheit

Beim Betrieb der Schermaschine müssen alle Sicherheitsvorschriften beachtet werden:

  1. Unter keinen Umständen dürfen die Hände oder andere Körperteile in die Schneide oder andere rotierende Teile greifen.
  2. Das Arbeiten unter dem Schneidwerk ist nicht erlaubt.
  3. Der Aufenthalt im Schutz- oder Gefahrenbereich der Maschine ist nicht gestattet.
  4. Niemand darf sich hinter der Maschine oder unter dem Schneidegestell aufhalten, bevor die Maschine gestartet wird.
  5. Beim Einstellen der Spaltgleichmäßigkeit der Maschine muss der Motor ausgeschaltet werden.
  6. Wenn ein abnormales Geräusch oder eine andere ungewöhnliche Situation während Betrieb der Maschinemuss das Gerät sofort angehalten werden, bis das Problem behoben ist, bevor es weiter verwendet wird.
  7. Bei mehreren Bedienern muss vor dem Betätigen des Fußschalters oder der Taste sichergestellt werden, dass keine gefährlichen Faktoren vorhanden sind.

Wartungsmethoden für die Schermaschine

Die Wartung und Instandhaltung der Schermaschine wird wie folgt durchgeführt:

  1. Halten Sie sich strikt an die Betriebsvorschriften.
  2. Fügen Sie vor jeder Inbetriebnahme Schmieröl gemäß den Anforderungen des Schmierplans mit sauberem und sedimentfreiem Öl.
  3. Halten Sie die Maschine sauber und schmieren Sie die nicht lackierten Stellen mit Rostschutzfett ein.
  4. Wechseln Sie regelmäßig das Schmieröl in den Motorlagern aus und überprüfen Sie regelmäßig die elektrischen Komponenten auf sicheren und zuverlässigen Betrieb.
  5. Überprüfen Sie regelmäßig die Maschine und die Umgebung, um die Sauberkeit und die gute Isolierung der elektrischen Kabel zu gewährleisten.
  6. Überprüfen Sie regelmäßig den Dreiecksriemen, den Griff, den Knopf und die Taste auf Beschädigungen und tauschen Sie verschlissene Teile rechtzeitig aus, indem Sie bei Bedarf Ersatzteile melden und ergänzen.
  7. Prüfen und reparieren Sie regelmäßig den Schalter, die Sicherung und den Griff, um deren zuverlässige Funktion zu gewährleisten.
  8. Schmieren und reinigen Sie die Maschine jeden Tag 10 Minuten lang, bevor Sie die Arbeit verlassen.
  9. Die Bedienung des Geräts durch nicht benanntes Personal ist strengstens untersagt. Halten Sie Personen immer von der Maschine fern, wenn sie nicht in Gebrauch ist.

Reinigung

  1. Die Einstellung und Reinigung muss bei stillstehender Maschine erfolgen.
  2. Halten Sie den Arbeitsbereich und die Maschine stets sauber. Stapeln Sie keine Werkstücke oder Abfälle auf.
  3. Lagern Sie die fertigen Produkte nach Beendigung der Arbeit ordnungsgemäß, schalten Sie die Stromzufuhr ab, reinigen Sie die Maschine, säubern Sie den Arbeitsplatz und schließen Sie den Schaltkasten ab.
Vergessen Sie nicht: Teilen ist wichtig! : )
Shane
Autor

Shane

Gründerin von MachineMFG

Als Gründer von MachineMFG habe ich mehr als ein Jahrzehnt meiner Karriere der metallverarbeitenden Industrie gewidmet. Meine umfangreiche Erfahrung hat es mir ermöglicht, ein Experte auf den Gebieten der Blechverarbeitung, der maschinellen Bearbeitung, des Maschinenbaus und der Werkzeugmaschinen für Metalle zu werden. Ich denke, lese und schreibe ständig über diese Themen und bin stets bestrebt, in meinem Bereich an vorderster Front zu bleiben. Lassen Sie mein Wissen und meine Erfahrung zu einem Gewinn für Ihr Unternehmen werden.

Nächster Punkt

Beherrschung von CAD/CAM: Die wichtigsten Technologien erklärt

Grundlegende Konzepte des computergestützten Entwurfs und der computergestützten Fertigung Der computergestützte Entwurf und die computergestützte Fertigung (CAD/CAM) sind ein umfassendes und technisch komplexes Fachgebiet der Systemtechnik, das verschiedene Bereiche wie die [...]

Virtuelle Fertigung erklärt: Konzepte und Prinzipien

Konzept der virtuellen Fertigung Die virtuelle Fertigung (VM) ist die grundlegende Umsetzung des tatsächlichen Fertigungsprozesses auf einem Computer. Sie nutzt die Technologien der Computersimulation und der virtuellen Realität, unterstützt durch [...]

Flexible Fertigungssysteme verstehen: Ein Leitfaden

Ein flexibles Fertigungssystem (FFS) beruht in der Regel auf den Prinzipien der Systemtechnik und der Gruppentechnologie. Es verbindet CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen (Bearbeitungszentren), Koordinatenmessmaschinen, Materialtransportsysteme, [...]

Erforschung von 4 hochmodernen Nanofabrikationstechniken

So wie die Fertigungstechnologie heute in verschiedenen Bereichen eine entscheidende Rolle spielt, nimmt die Nanofabrikationstechnologie eine Schlüsselposition in der Nanotechnologie ein. Die Nanofabrikationstechnologie umfasst zahlreiche Methoden, darunter mechanische [...]

Ultrapräzisions-Bearbeitung: Arten und Techniken

Unter Ultrapräzisionsbearbeitung versteht man Präzisionsfertigungsverfahren, die ein extrem hohes Maß an Genauigkeit und Oberflächenqualität erreichen. Die Definition ist relativ und ändert sich mit den technologischen Fortschritten. Derzeit kann diese Technik [...]

Die 7 wichtigsten neuen technischen Werkstoffe: Was Sie wissen müssen

Als fortschrittliche Werkstoffe werden Materialien bezeichnet, die in jüngster Zeit erforscht wurden oder sich in der Entwicklung befinden und über außergewöhnliche Leistungen und besondere Funktionen verfügen. Diese Materialien sind für den Fortschritt in Wissenschaft und Technik von größter Bedeutung, [...]

Methoden der Metallexpansion: Ein umfassender Leitfaden

Die Wulstumformung eignet sich für verschiedene Arten von Rohlingen, z. B. für tiefgezogene Tassen, geschnittene Rohre und gewalzte konische Schweißteile. Klassifizierung nach dem Medium der Wulstumformung Wulstumformverfahren lassen sich in folgende Kategorien einteilen [...]
MaschineMFG
Bringen Sie Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Die neuesten Nachrichten, Artikel und Ressourcen werden wöchentlich an Ihren Posteingang geschickt.

Kontakt

Sie erhalten unsere Antwort innerhalb von 24 Stunden.