W12 Vierwalzen-Blechbiegemaschine: Betriebsanleitung

1. Hauptanwendungen und Anwendungsbereich

Die W12 Vierwalzen-Plattenbiegemaschine wird zum Biegen und Metallumformung Platten. Sie ist ideal für die Herstellung von Formen wie Dosen, Bögen und anderen Konfigurationen. Die Maschine ist in der Lage, den Biegeprozess in einem Durchgang zu vollenden, und sie bietet auch reichlich Korrekturmöglichkeiten.

Diese Maschine wird häufig in verschiedenen Industriezweigen eingesetzt, z. B. im Schiffbau, im Kesselbau, in der Luftfahrt, im Brückenbau, bei der Stromerzeugung aus Wasserkraft, in der chemischen Industrie, bei der Herstellung von Metallstrukturen und im Maschinenbau.

2. Wichtigste technische Parameter

Hier sind die Spezifikationen:

Vier-Rollen-Platten-Biegemaschine Technische Daten

3. Hauptstruktur

3.1 Hauptstruktur

Die W12-Vierwalze Blechbiegemaschine ist für das Biegen und Verformen von Metallplatten konzipiert. Die Maschine besteht aus einer Oberwalze, einer Unterwalze und zwei Seitenwalzen. Die obere Walze ist die Hauptwalze und ist fest installiert, während die untere Walze und die Seitenwalzen durch Hydrauliköl angetrieben werden.

Die Unterwalze und die Seitenwalzen bewegen sich hydraulisch auf und ab, während das Mittellager der Oberwalze ebenfalls hydraulisch gekippt und zurückgestellt werden kann. Die Lager und der Hydrauliköltank befinden sich auf beiden Seiten des Maschinenrahmens.

Der Maschinenrahmen besteht aus zwei stahlgeschweißten Komponenten, die auf einem geschweißten Sockel installiert sind. Alle Vorgänge werden von einer Konsole aus gesteuert.

Diese Maschine findet breite Anwendung in Branchen wie Schiffbau, Kessel, Luftfahrt, Brücken, Wasserkraft, Chemie, Metallkonstruktionen und Maschinenproduktion.

Hauptstruktur der Vierwalzen-Blechbiegemaschine

Eine Vier-Rollen Blechbiegen Maschine hat mehrere Vorteile gegenüber einer Dreiwalzen-Blechbiegemaschine. Erstens kann sie das Vorbiegen der Enden ohne zusätzliche Werkzeuge oder Formen durchführen, was zu einer kleineren geraden Kante führt. Zweitens, im Vergleich zu einer asymmetrischen Dreiwalzen BlechbiegemaschineSie kann das Blech biegen, ohne dass es gedreht werden muss, was den Prozess effizienter macht und eine höhere Qualität des Endprodukts gewährleistet.

Ein weiterer Vorteil der Vier-Rollen Blechbiegemaschine ist die benutzerfreundliche Bedienung, die die körperliche Belastung des Bedieners reduziert und die Handhabung erleichtert.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Vier-Rollen Blechbiegemaschine ist eine vielseitige und effiziente Lösung für die Umformung von Metallblechen und bietet mehrere Vorteile gegenüber ihrem Pendant mit drei Walzen.

3.2 Die Hauptantriebsstruktur

Die obere Walze der Vierwalzen-Blechbiegemaschine ist die Antriebswalze, die von einem Hydraulikmotor angetrieben wird. Dieser Motor verfügt über ein 5:1-Untersetzungsgetriebe, das dafür sorgt, dass sich die obere Walze mit einer Geschwindigkeit von 4 Metern pro Minute bewegt. Auf diese Weise kann die Maschine den Einzugsvorgang effizient abschließen.

3.3 Assistentengesteuerte Struktur

Die Unterwalze und die Seitenwalzen der Vierwalzen-Blechbiegemaschine werden durch eine hydraulische Vorrichtung gesteuert. Diese Vorrichtung ermöglicht es, dass sich die Unterwalze und die Seitenwalzen rechtzeitig nach oben und unten bewegen, und ermöglicht auch separate Auf- und Abwärtsbewegungen.

3.4 Handwerkliche Biegearbeiten

Die Vierwalzen-Blechbiegemaschine bietet eine Vielzahl von Biegetechniken, so dass der Benutzer diejenige wählen kann, die seinen Bedürfnissen am besten entspricht. Zu Referenzzwecken wird eine Referenzzeichnung mitgeliefert.

Bending Craft arbeitet

(1) Um die Maschine in Betrieb zu nehmen, vergrößern Sie zunächst den Abstand zwischen der oberen und der unteren Walze, so dass er etwas größer ist als die Dicke der Platte. Stellen Sie dann die seitliche Einzugswalze so ein, dass der Abstand zwischen der oberen und der unteren Walze gleich ist. Schließlich positionieren Sie die andere Seitenwalze zwischen der oberen und der unteren Walze.

Biegehandwerkliche Arbeiten

(2) Zuführung: Die Platte wird waagerecht in die Maschine eingeführt, bis das Ende der Platte die mittlere Seitenwalze vollständig berührt. Dann wird die Seitenwalze in ihre ursprüngliche Position abgesenkt.

(3) Klemmen: Die Platte wird sicher eingespannt, und das Vorbiegen beginnt.

Biegehandwerkliche Arbeiten

(4) Vorbiegen: Die mittlere Seitenrolle wird zum Vorbiegen der anderen Seite des Blechs verwendet. Nach Abschluss der Vorbiegung auf der linken Seite wird die hintere Seitenwalze in ihre ursprüngliche Position abgesenkt. Die obere Walze wird dann verwendet, um das Blech in die gewünschte Position zu biegen, wie in der Zeichnung angegeben. Sobald die obere Walze angehalten hat, wird die mittlere Seitenwalze angehoben, um die andere Seite des Blechs zu biegen.

Biegehandwerkliche Arbeiten

(5) Hauptbiegung: Die mittlere und die hintere Walze werden in die richtige Position gebracht, und die obere Walze wird zur Durchführung der Hauptbiegung verwendet.

(6) Figurationsbiegen: Die mittleren und hinteren Walzen werden in die richtige Position gebracht, und die obere Walze wird zum Biegen der Figuration verwendet.

Biegehandwerkliche Arbeiten

(7) Entfernen des Werkstücks: Nach der Fertigstellung des Biegeverfahrenwird die Unterwalze auf ihre niedrigste Position abgesenkt. Das Werkstück wird dann mit Hilfe der beiden Seitenrollen schrittweise in eine geeignete Position abgesenkt. Der Kopf der Maschine wird umgedreht und das Werkstück angehoben, wobei darauf zu achten ist, dass es vor der Entnahme mit der oberen Rolle auf gleicher Höhe ist.

4. Hydraulisches System

Die Bewegung der Unterwalze und der Seitenwalzen sowie das Umkippen und Zurücksetzen in der Vierwalzen-Blechbiegemaschine werden von einem Hydrauliköltank angetrieben und von einem elektromagnetischen Wegeventilschalter gesteuert.

4.1 Einstellung des hydraulischen Systems:

4.1.1 Einstellung des Pumpenspringbrunnens:

4.1.2 Vor dem Starten oder Wiedereinschalten der Maschine nach einer längeren Stillstandszeit sollte der Benutzer die Ölpumpe 5 Minuten lang laufen lassen, damit sie sich entleeren kann. Beim Starten oder Anhalten der Maschine sollte die Ölpumpe entlastet werden.

4.1.3 Der Druck der Flutventile 10 und 12 sollte auf 20 Mpa eingestellt werden. Bei der Einstellung des Flutventils 10 sollten 1DT und 2DT elektrisch oder manuell mit einem Handgriff betätigt werden, um ein Versagen des elektromagnetischen Ventils zu verhindern. Bei der Einstellung des Flutventils 12 sollte der Motor unter Last eingestellt werden. Wenn der Motor ohne Last läuft, ist der Druck 0.

4.2 Einstellung der Abwärtsrolle und der Seitenrollen:

4.3 Es gibt insgesamt drei Paare von Ölpumpen, die zusammen oder getrennt arbeiten können. Die Synchronisationsgenauigkeit sollte weniger als 5% betragen, und das Druckminderventil hat einen Bereich von 4-15 Mpa. Wenn bei der ersten Inbetriebnahme der Ölpumpe ein Kriechen auftritt, ist dies wahrscheinlich auf Luft in der Pumpe zurückzuführen. Um dieses Problem zu beheben, sollte die Pumpe wiederholt betrieben werden, um die Luft zu entfernen.

4.4 Einstellung der Stützrolle und der Umdrehungsölpumpe:

4.4.1 Die Ölpumpe sollte mit einer Geschwindigkeit von 1 bis 2 Metern pro Minute arbeiten und gleichmäßig laufen.

4.5 Vorsichtsmaßnahmen:

Vor dem Start sollte der Benutzer den Öltank überprüfen und sicherstellen, dass das Hydrauliköl 80% des Tankvolumens ausmacht. Das Hydrauliköl sollte N46-Rostschutzöl sein.

4.6 Wenn nach der Fehlersuche der Ölstand in den Leitungen sinkt, sollte der Benutzer Öl nachfüllen, um ein Ansaugen der Pumpe zu verhindern.

4.7 Das Hydrauliköl sollte alle sechs Monate gewechselt werden, und die Innenwand und der Siebkorb sollten regelmäßig gereinigt werden.

4.8 Häufige Fehler:

Versagen Mögliche Gründe Methode
Laute Vibration Das Ölsieb war verstopft, die Ölpumpe wurde angesaugt. Ölsieb reinigen oder auswechseln.
Niedrige Öltemperatur, Ölpumpe ist angesaugt. Verbesserung der Arbeitsumgebung, um Öl zu erwärmen.
Öl mit hoher Viskosität, Ölpumpe hat Ansaugung. Wählen Sie das Öl mit der richtigen Viskosität.
Die Ölleitung hat Vibrationen. Rohrfilter verwenden
Ölpumpenwärme viel Ölpumpe ist kaputt Reparatur oder Änderung
Der Systemdruck kann sich nicht aufbauen Schlechter Kontakt, das elektromagnetische Ventil funktioniert nicht Überprüfen Sie die elektrische Anlage
elektromagnetisches Ventil funktioniert nicht Reinigen oder ändern
Überlastung Hydraulisches Einseitigkeitsventil gebrochen Reinigen oder ändern

5. Installation und Inbetriebnahme

5.1 Installation der Maschine

5.1.1 Nach Erhalt der Maschine sollte der Benutzer überprüfen, ob alle Elemente gemäß der Packliste vorhanden sind.

5.1.2 Die Basis für die Maschine sollte entsprechend der Basiszeichnung konstruiert werden. Wenn der örtliche geologische Druckwiderstand weniger als 2×10^2 Pa beträgt, kann der Benutzer seinen eigenen Sockel entwerfen. Das Fundament sollte einen Meter höher sein als der Sockel der Werkstatt.

5.1.3 Während der Installation sollte ein Nivelliergerät verwendet werden, um sicherzustellen, dass die Maschine eben steht. Die horizontale Abweichung sollte weniger als 0,5 mm pro Meter in jeder Richtung betragen. Es sollten Fußbolzen installiert und ein zweiter Guss vorgenommen werden.

5.1.4 Der Hauptkörper sollte zuerst installiert werden, gefolgt von den wichtigsten Antriebskomponenten und schließlich dem Hydrauliksystem und den elektrischen Anschlüssen.

5.1.5 Nach Abschluss des Fußgusses sollten die Fußschrauben angezogen und die Maschine überprüft werden.

5.2 Einfahren der Maschine

Die Maschine sollte eingefahren werden, bevor sie zum Blechbiegen verwendet wird.

5.2.1 Vorbereitung:

Vor dem Einfahren sollte der Benutzer alle festsitzenden Teile, Verbindungen, Schmierteile sowie die hydraulischen und elektrischen Rohrsysteme auf Dichtheit, Brüche, Lecks, Leistung, Druck und ordnungsgemäße Anschlüsse überprüfen.

5.2.2 Leerer Einlauf:

Verfahren:

  • Starten Sie die Ölpumpe und warten Sie, bis sie einen normalen Zustand mit ausreichender Schmierung erreicht hat. Betätigen Sie dann die Abwärtsrolle und die Seitenrollen für die Hälfte ihres vollen Bewegungsbereichs. Sobald sich der rollengetriebene Öltank reibungslos auf und ab bewegen kann, führen Sie eine Überprüfung des gesamten Bereichs durch.
  • Testen Sie den Schrägaufzug der Seitenwalze.
  • Testen Sie das Umkippen und Zurücksetzen.
  • Testen Sie die Bewegung der oberen Rolle im und gegen den Uhrzeigersinn sowie den Notstopp.

Einlaufkontrolle:

  • Überprüfen Sie, ob der Abstand zwischen der Unterwalze und den Seitenwalzen korrekt ist.
  • Vergewissern Sie sich, dass die Abwärtswalze und die Seitenwalzen reibungslos und gleichmäßig arbeiten können.

6. Schmierung

Es ist wichtig, die Antriebsteile und Gleitflächen richtig zu schmieren, um den Stromverbrauch zu senken und die Lebensdauer der Maschine zu verlängern.

6.1 Schmierung Methode:

Bei der Schmierung handelt es sich um eine kastenförmige Schmierung mit regelmäßiger Zufuhr von Schmiermitteln und selbstschmierenden Achsen. Dies ist in der nebenstehenden Zeichnung dargestellt.

Schmierung von Walzenbiegemaschinen

Zeitplan für die Schmierung:

  • Der Achsstift sollte einmal pro Woche mit Öl übergossen werden.
  • Das Getrieberad der oberen Walze sollte alle sechs Monate mit Schmierfett versehen werden.
  • Die Kippachse, der obere Rollenachsenhals, das Ausgleichslager und die Gleitflächen sollten mit einer selbstschmierenden Achse ausgestattet sein, der bei der Installation oder Reparatur etwas Schmierfett hinzugefügt wird.

6.2 Die Wahl des richtigen Schmieröl:

6.2.1 Vorbereitung vor dem Debuggen:

Das Stahlrückenlager der Rollen sollte mit Calcium-Schmierfett (GB491-65) geschmiert werden.

6.3 Vorsichtsmaßnahmen:

  • Vor der Verwendung sollte eine ordnungsgemäße Schmierung vorgenommen werden.
  • Reinigen Sie nach 150 Betriebsstunden das gesamte Schmiersystem und führen Sie einmal im Jahr eine vollständige Reinigung durch.

7. Sichere Bedienung und Wartung

Richtlinien für sicheren Betrieb:

7.1.1 Der Bediener sollte mit dem Aufbau, der Leistung, dem Steuerungssystem und den Funktionen der Maschine vertraut sein. Biegeverfahrenund befolgen Sie alle Richtlinien zum sicheren Betrieb.

7.1.2 Vor dem Starten oder Stoppen der Maschine sollten alle elektrischen Systeme in ihre ursprüngliche Position zurückgesetzt werden.

7.1.3 Während des Betriebs sollte die Schmierung häufig überprüft werden, um einen ausreichenden Ölstand sicherzustellen.

7.1.4 Wenn während des Leerlaufs Geräusche, Schläge, Vibrationen oder Leckagen auftreten, sollte der Bediener die Maschine anhalten und überprüfen.

7.1.5 Die angetriebenen Teile und Verbindungen sollten während des Betriebs überprüft werden, um sicherzustellen, dass sie fest sitzen und nicht gebrochen sind.

7.1.6 Unveränderte, geschweißte oder ungerichtete Bleche dürfen nicht gebogen werden.

7.1.7 Die Platte sollte während des Biegens senkrecht zur Mittellinie der Rolle gehalten werden.

7.1.8 Die Platte sollte sich beim Biegen synchron mit der Rolle bewegen und nicht verrutschen.

7.1.9 Die Unterwalze und die Seitenwalzen sollten beim Biegen nicht angehoben werden.

7.1.10 Der Radius sollte nicht in einer Biegung vollendet werden, insbesondere bei dicke Platten.

7.1.11 Die Unterwalze und die Seitenwalzen sollten vor dem Umkippen in ihre niedrigsten Positionen abgesenkt werden.

Wartung der Maschine:

7.2 Eine ordnungsgemäße Wartung der Maschine kann ihre Lebensdauer verlängern und Reparaturkosten einsparen. Beachten Sie die folgenden Punkte:

7.2.1 Befolgen Sie die Schmierrichtlinien genau, um eine ordnungsgemäße Schmierung zu gewährleisten.

7.2.2 Führen Sie regelmäßige Inspektionen durch und erstellen Sie einen Reparaturplan.

7.2.3 Ersetzen Sie alle sich schnell abnutzenden Teile, die nicht mehr den grundlegenden Anforderungen entsprechen.

7.2.4 Überwachen Sie die Temperatur, wobei die Temperatur des Öltanks 60°C nicht überschreiten darf.

7.2.5 Überprüfen Sie das hydraulische Antriebssystem regelmäßig und reinigen oder ersetzen Sie alle defekten Teile. Halten Sie eine angemessene Öltemperatur aufrecht und reduzieren Sie die Ölverschmutzung, indem Sie das Hydrauliköl alle sechs Monate überprüfen.

7.2.6 Erden Sie alle elektrischen Teile der elektrischen Anlage. Überprüfen Sie regelmäßig alle defekten Teile und tauschen Sie sie aus.

7.2.7 Stapeln Sie keine Materialien oder oxidierte Platten.

Hinweis: Während des Biegevorgangs beginnt die untere Walze nach dem Einlegen des Blechs zu steigen. Wenn die Platte die obere Walze berührt, sollte die untere Walze sofort angehalten werden, um eine Beschädigung der oberen Walze zu vermeiden.

8. Grundlagen der Installation Grafiken

Hier sind die Zeichnungen:

Erdarbeiten Installationszeichnung

9. Grundlagen elektrischer Geräte Grafiken

Hier sind die Zeichnungen:

Elektrische Zeichnung 1

Elektrische Zeichnung 2

Elektrisches Zeichnen 3

Elektrische Zeichnung 4

Elektrische Zeichnung 5

Elektrische Zeichnung 6

10. Hydraulisches Schema einer Vierwalzen-Blechbiegemaschine

Hier sind die Zeichnungen:

Hydraulisches Diagramm

Vergessen Sie nicht: Teilen ist wichtig! : )
Shane
Autor

Shane

Gründerin von MachineMFG

Als Gründer von MachineMFG habe ich mehr als ein Jahrzehnt meiner Karriere der metallverarbeitenden Industrie gewidmet. Meine umfangreiche Erfahrung hat es mir ermöglicht, ein Experte auf den Gebieten der Blechverarbeitung, der maschinellen Bearbeitung, des Maschinenbaus und der Werkzeugmaschinen für Metalle zu werden. Ich denke, lese und schreibe ständig über diese Themen und bin stets bestrebt, in meinem Bereich an vorderster Front zu bleiben. Lassen Sie mein Wissen und meine Erfahrung zu einem Gewinn für Ihr Unternehmen werden.

Nächster Punkt

Beherrschung von CAD/CAM: Die wichtigsten Technologien erklärt

Grundlegende Konzepte des computergestützten Entwurfs und der computergestützten Fertigung Der computergestützte Entwurf und die computergestützte Fertigung (CAD/CAM) sind ein umfassendes und technisch komplexes Fachgebiet der Systemtechnik, das verschiedene Bereiche wie die [...]

Virtuelle Fertigung erklärt: Konzepte und Prinzipien

Konzept der virtuellen Fertigung Die virtuelle Fertigung (VM) ist die grundlegende Umsetzung des tatsächlichen Fertigungsprozesses auf einem Computer. Sie nutzt die Technologien der Computersimulation und der virtuellen Realität, unterstützt durch [...]

Flexible Fertigungssysteme verstehen: Ein Leitfaden

Ein flexibles Fertigungssystem (FFS) beruht in der Regel auf den Prinzipien der Systemtechnik und der Gruppentechnologie. Es verbindet CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen (Bearbeitungszentren), Koordinatenmessmaschinen, Materialtransportsysteme, [...]

Erforschung von 4 hochmodernen Nanofabrikationstechniken

So wie die Fertigungstechnologie heute in verschiedenen Bereichen eine entscheidende Rolle spielt, nimmt die Nanofabrikationstechnologie eine Schlüsselposition in der Nanotechnologie ein. Die Nanofabrikationstechnologie umfasst zahlreiche Methoden, darunter mechanische [...]

Ultrapräzisions-Bearbeitung: Arten und Techniken

Unter Ultrapräzisionsbearbeitung versteht man Präzisionsfertigungsverfahren, die ein extrem hohes Maß an Genauigkeit und Oberflächenqualität erreichen. Die Definition ist relativ und ändert sich mit den technologischen Fortschritten. Derzeit kann diese Technik [...]

Die 7 wichtigsten neuen technischen Werkstoffe: Was Sie wissen müssen

Als fortschrittliche Werkstoffe werden Materialien bezeichnet, die in jüngster Zeit erforscht wurden oder sich in der Entwicklung befinden und über außergewöhnliche Leistungen und besondere Funktionen verfügen. Diese Materialien sind für den Fortschritt in Wissenschaft und Technik von größter Bedeutung, [...]

Methoden der Metallexpansion: Ein umfassender Leitfaden

Die Wulstumformung eignet sich für verschiedene Arten von Rohlingen, z. B. für tiefgezogene Tassen, geschnittene Rohre und gewalzte konische Schweißteile. Klassifizierung nach dem Medium der Wulstumformung Wulstumformverfahren lassen sich in folgende Kategorien einteilen [...]
MaschineMFG
Bringen Sie Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Die neuesten Nachrichten, Artikel und Ressourcen werden wöchentlich an Ihren Posteingang geschickt.

Kontakt

Sie erhalten unsere Antwort innerhalb von 24 Stunden.