Frühjahrsgrundlagen 101: Ein vollständiger Leitfaden

Federn werden aufgrund ihrer elastischen Eigenschaften sowohl in der mechanischen als auch in der elektronischen Industrie häufig verwendet.

Wenn eine Feder belastet wird, verformt sie sich stark elastisch und wandelt mechanische Arbeit oder kinetische Energie in gespeicherte Verformungsenergie um.

Beim Entlasten kehrt die Feder in ihren ursprünglichen Zustand zurück, wobei die gespeicherte Verformungsenergie wieder in mechanische Arbeit oder kinetische Energie umgewandelt wird.

Das Verhältnis zwischen der Federkraft und ihrer Verformung wird als Federsteifigkeit bezeichnet. Je höher die Steifigkeit ist, desto steifer ist die Feder.

1. Funktion der Feder

Zu den Funktionen von Federn gehören:

  • Federung und Dämpfung, z. B. die Dämpfungsfedern, die in Auto- und Zugaufhängungen verwendet werden, sowie verschiedene Puffersysteme.
  • Steuerung der Bewegung von Mechanismen, wie z. B. Ventilfedern in Verbrennungsmotoren und Steuerfedern in Kupplungen.
  • Speichern und Freisetzen von Energie, wie z. B. Uhrenfedern und Verschlussfedern für Waffen.
  • Kraftmessung, z. B. Federn in Federwaagen und Dynamometern.

2. Klassifizierung von Federn

Federn können aufgrund ihrer Beanspruchung in vier Typen eingeteilt werden: Zugfedern, Druckfedern, Torsionsfedern und Biegefedern.

Eine Zugfeder ist eine Art von Schraubenfeder, die eine axiale Spannung erfährt.

Diese Federn werden in der Regel aus Materialien mit rundem Querschnitt hergestellt.

Im unbelasteten Zustand sind die Windungen einer Zugfeder in der Regel eng gewickelt und weisen keine Lücken zwischen ihnen auf.

Die Zugfeder ist eine Schraubenfeder

Eine Druckfeder ist eine Art von Schraubenfeder, die für die Aufnahme von Druckkräften ausgelegt ist.

Der Querschnitt von Druckfedern ist in der Regel kreisförmig, sie können aber auch aus rechteckigem oder mehrsträngigem Stahl hergestellt werden.

Diese Federn haben in der Regel die gleiche Steigung und einen kleinen Zwischenraum zwischen den Windungen.

Wenn eine Druckfeder von außen belastet wird, wird sie zusammengedrückt, verformt sich und speichert in ihrer Verformung Energie.

Druckfeder

Torsionsfedern sind eine Art von Schraubenfedern.

Sie sind in der Lage, Winkelenergie zu speichern und freizugeben oder eine Vorrichtung in einer statischen Position zu halten, indem sie den Kraftarm um die Mittelachse des Federkörpers drehen.

Die Enden einer Torsionsfeder sind an anderen Bauteilen befestigt. Wenn sich diese Bauteile um den Mittelpunkt der Feder drehen, zieht die Feder sie in ihre ursprüngliche Position zurück und erzeugt so ein Drehmoment oder eine Drehkraft.

Torsionsfedern

Zusätzlich zu den gemeinsamen Arten von FedernEs gibt auch zwei unkonventionelle Arten: Luftfedern und Federn aus Kohlenstoffnanoröhren.

Eine Luftfeder ist eine nicht-metallisch Feder, die die Komprimierbarkeit von Luft nutzt, um einen elastischen Effekt zu erzeugen, indem sie Druckluft in einen flexiblen, geschlossenen Behälter einleitet.

Wenn sie in hochwertigen Fahrzeugaufhängungssystemen eingesetzt werden, verbessern Luftfedern den Fahrkomfort erheblich, so dass sie in Automobilen und Eisenbahnlokomotiven weit verbreitet sind.

Luftfeder

Eine Kohlenstoff-Nanoröhren-Feder wird durch Spinntechnologie hergestellt, die mit der Vorbereitung eines Kohlenstoff-Nanoröhren-Films beginnt.

Mit einem Durchmesser von Hunderten von Mikrometern und einer Länge von einigen Zentimetern haben Kohlenstoffnanoröhrenfedern zahlreiche potenzielle Anwendungen, darunter einziehbare Leiter, flexible Elektroden, Mikrodehnungssensoren, Superkondensatoren, integrierte Schaltkreise, Solarzellen, Feldemissionsquellen, Energiedissipationsfasern und mehr. Es wird erwartet, dass sie auch in medizinischen Geräten, wie z. B. spannungsmessenden Verbänden, eingesetzt werden.

Kohlenstoff-Nanoröhrchen-Feder

3. Federwerkstoff und zulässige Spannung

Im Betrieb sind Federn häufig Wechsel- und Stoßbelastungen ausgesetzt und müssen sich stark verformen. Daher sollte das für die Herstellung von Federn verwendete Material eine hohe Zugfestigkeit, Elastizitätsgrenze und Ermüdungsfestigkeit.

Darüber hinaus sollte das Herstellungsverfahren eine ausreichende Härtbarkeit, Beständigkeit gegen Entkohlungund gute Oberflächenqualität.

Gängige Federwerkstoffe und zulässige Scherspannung

MaterialwissenschaftSiehe Scherspannung [τ] / MP für EinzelheitenScheren Elastizitätsmodul G / MPaEmpfohlene Betriebstemperatur / ℃
KategorieCodeTyp I FederTyp II FederTyp III-Feder
Kohlenstoff-FederstahldrahtGruppe I II, II und III0.3s0.450.580000-40~120
65Mn42056070080000-40~120
Legierter Federstahldraht60Si2Mn48064080080000-40~200
65SiMnWA57076095080000-40~250
50CrVA45060075080000-40~210
Draht aus rostfreiem Stahl1Cr18Ni933044055073000-250~300
4Cr1345060075077000-40~300

Anmerkung:

  • Federn können in drei Kategorien eingeteilt werden, die sich nach der Anzahl der Belastungszyklen richten: Typ I, mit n > 106Typ II, mit n = 103 ~ 105 und unter Stoßbelastung; und Typ III, mit n < 103.
  • Die zulässige Spannung für Bügelzugfedern beträgt 80% des in der Tabelle angegebenen Wertes. Wenn die Feder einer starken Druckbehandlung unterzogen wird, kann ihre zulässige Spannung um 20% erhöht werden.
  • Die Gruppe 1 hat die höchste Zugfestigkeit, die Gruppe II die zweithöchste, die Gruppe III die niedrigste und die Gruppe IV hat die gleiche Zugfestigkeit wie die Gruppe II, aber eine bessere Plastizität.

Der Sb-Wert von Kohlenstoffkabel-Federstahldraht kann der Tabelle entnommen werden.

Festigkeit von Kohlenstoff-Federstahldraht

CodeMP
Gruppe IGruppe IIGruppe III
Drahtdurchmesser d / Mn0.2270022501750
0.3270022501750
0.5265022001700
0.8260021501700
1250020501650
1.5220018501450
2200018001400
2.5180016501300
3170016501300
3.6165015501200
4160015001150
4.5150014001150
5150014001100
5.614501350 
6145013501050
7 12501000
8 12501000

4. Herstellung von Federn

Der Herstellungsprozess einer Spiralfeder umfasst das Walzen, die Herstellung von Haken oder die Fertigstellung von Endflächenringen, die Wärmebehandlung und die Leistungsprüfung.

In der Großserienproduktion werden die Federn mit einem Universal-Wickelautomaten gewickelt. Bei Einzelstücken oder Kleinserienfertigung werden sie mit einer traditionellen Drehbank oder von Hand gefertigt. Wenn der Federdraht einen Durchmesser von 8 mm oder weniger hat, wird in der Regel ein Kaltwickelverfahren angewandt.

Vor dem Wickeln ist eine Wärmebehandlung erforderlich, nach dem Wickeln ist ein Anlassen bei niedriger Temperatur erforderlich. Bei einem Durchmesser von mehr als 8 mm sollte ein Warmwickelverfahren (mit Temperaturen zwischen 800°C und 1000°C) angewendet werden. Nach dem Warmwickeln sollte die Feder abgeschreckt und vergütet bei mittleren Temperaturen.

Nachdem die Feder geformt wurde, sollte die Oberflächenqualität geprüft werden, um sicherzustellen, dass sie glatt und frei von Fehlern wie Narben ist, Entkohlungund andere Unvollkommenheiten. Federn, die wechselnden Belastungen ausgesetzt sind, sollten auch einer Oberflächenbehandlungwie z. B. Kugelstrahlen, um ihre Lebensdauer zu verbessern.

5. Endstruktur der Feder

Die effektive Anzahl der Windungen N, die an der Verformung der Druckfeder beteiligt sind, ist ausschlaggebend dafür, dass die Feder gleichmäßig arbeitet und ihre Mittellinie senkrecht zur Stirnfläche steht.

Um dies zu erreichen, befinden sich an beiden Enden der Feder 3/4 bis 7/4 Windungen, die eine feste Stützfunktion haben, die so genannten toten Kreise oder Stützringe. Diese Windungen nehmen nicht an der Verformung während der Arbeit teil.

Die Zugfeder ist an ihrem Ende mit einem Haken für den Einbau und die Belastung ausgestattet, und es gibt vier gängige Arten von Endstrukturen: halbrunde Schäkel, runde Schäkel, verstellbare Haken und drehbare Haken.

Halbrunde und kreisförmige Schäkel sind leicht herzustellen und weit verbreitet, aber aufgrund der hohen Biegespannung am Übergang des Hakens sind sie nur für Federn mit einem Federdrahtdurchmesser d ≤ 10 mm geeignet. Dagegen sind verstellbare und drehbare Haken gut beanspruchbar und können in jede beliebige Position gedreht werden, um die Montage zu erleichtern.

Endstruktur der Feder

6. Spannungsberechnung der Feder

Spannungsberechnung der Feder

Spannungsanalyse einer Druckfeder

Abb. (a) zeigt die zylindrische Schraubendruckfeder, die die axiale Arbeitslast F trägt.

Die Analyse nach der Schnittmethode zeigt, dass der Federdrahtabschnitt sowohl einer Scherkraft F als auch einem Drehmoment T ausgesetzt ist, das gleich F mal D geteilt durch 2 ist. Das Drehmoment führt zu einer Schubspannung, die wie folgt berechnet werden kann:

Formel zur Berechnung der Spannung einer Feder

Berücksichtigt man die Auswirkungen der durch die Querkraft F und die spiralförmige Krümmung des Federdrahtes erzeugten Schubspannung, so findet man die maximale Schubspannung t auf der Innenseite der Feder, wie in Abbildung (b) dargestellt. Ihr Wert und die Festigkeitsbedingungen sind wie folgt:

Formel zur Berechnung der Spannung einer Feder

Wo,

C - Wicklungsverhältnis,

C = D / D, die gemäß Tabelle 1 gewählt werden können

K - Federkrümmungskoeffizient,

Formel zur Berechnung der Spannung einer Feder

K kann auch direkt aus Tabelle 2 entnommen werden.

Aus der Tabelle ist bekannt, dass der Einfluss von K auf T umso geringer ist, je größer C ist;

F - Arbeitslast der Feder, N;

D - Steigungsdurchmesser der Feder, mm;

D - Materialdurchmesser mm.

Tabelle 1 Empfohlene Werte für das Wicklungsverhältnis

Stahldraht Durchm. D0.2~0.60.5~11.1~2.22.5~67~1618~50
C=D/d7~145~125~104~94~84~6

Tabelle 2 Krümmungskoeffizient K

Wicklungsverhältnis C456789101214
K1.41.311.251.211.181.161.141.21.1

In Gleichung 1 kann die Formel zur Berechnung des Durchmessers des Federstahldrahtes entsprechend der Festigkeitsbedingung erhalten werden, indem f durch die maximale Arbeitslast F2 der Feder ersetzt wird:

Formel zur Berechnung der Spannung einer Feder

Die Methode zur Berechnung der Festigkeit einer Zugfeder ist identisch mit der einer Druckfeder.

7. Die Feder ist nicht an ihrem Platz und die Fehlerursache

In der Praxis kommt es häufig zu Situationen, in denen die Feder das bewegte Objekt nicht in die vorgesehene Position drücken kann, was dazu führt, dass die berechnete freie Länge der Feder kürzer wird.

Die Ursache für dieses Problem ist das Fehlen einer anfänglichen Kompressionsbehandlung, bei der die Feder mit erheblichem Kraftaufwand (falls erforderlich) auf ihre Kompressionshöhe oder Spannhöhe zusammengedrückt und dann wieder freigegeben wird, damit sie in ihre ursprüngliche freie Länge zurückkehrt.

Der Betrag, um den sich die Feder verkürzt hat, wird als "anfängliche Kompressionsschrumpfung" bezeichnet.

Normalerweise verkürzt sich die Länge der Feder nicht mehr, nachdem sie 3-6 Mal zusammengedrückt wurde, und sie hat sich in ihrer Position "eingependelt".

Es ist wichtig zu wissen, dass die Feder nach der anfänglichen Kompression dauerhaft verformt wird.

Die Feder wird nach der ersten Kompression dauerhaft verformt.

8. Vorsichtsmaßnahmen im Frühjahr

In praktischen Anwendungen sollte eine Druckfeder ihre Arbeitslänge auch dann beibehalten können, wenn sie Kräften ausgesetzt ist, die die Elastizitätsgrenze ihres Materials überschreiten.

Folglich sollte die Länge der fertigen Feder der berechneten Länge der Feder plus der anfänglichen Kompressionsschrumpfung entsprechen. Dadurch wird verhindert, dass die Feder nicht an Ort und Stelle ist, und das Risiko einer gefährlichen Spannung beim Zusammenziehen der Federwindungen, die zu einer abnormalen Einfederung führt, wird verringert.

Bei der Wärmebehandlung der fertigen Feder, insbesondere beim Härten und Anlassen, ist es wichtig, das Werkstück waagerecht (liegend) in den Ofen zu legen, um zu verhindern, dass sich die Feder durch ihr Eigengewicht verkürzt, was zu einer Fehlfunktion führen könnte.

Vergessen Sie nicht: Teilen ist wichtig! : )
Shane
Autor

Shane

Gründerin von MachineMFG

Als Gründer von MachineMFG habe ich mehr als ein Jahrzehnt meiner Karriere der metallverarbeitenden Industrie gewidmet. Meine umfangreiche Erfahrung hat es mir ermöglicht, ein Experte auf den Gebieten der Blechverarbeitung, der maschinellen Bearbeitung, des Maschinenbaus und der Werkzeugmaschinen für Metalle zu werden. Ich denke, lese und schreibe ständig über diese Themen und bin stets bestrebt, in meinem Bereich an vorderster Front zu bleiben. Lassen Sie mein Wissen und meine Erfahrung zu einem Gewinn für Ihr Unternehmen werden.

Nächster Punkt

Beherrschung von CAD/CAM: Die wichtigsten Technologien erklärt

Grundlegende Konzepte des computergestützten Entwurfs und der computergestützten Fertigung Der computergestützte Entwurf und die computergestützte Fertigung (CAD/CAM) sind ein umfassendes und technisch komplexes Fachgebiet der Systemtechnik, das verschiedene Bereiche wie die [...]

Virtuelle Fertigung erklärt: Konzepte und Prinzipien

Konzept der virtuellen Fertigung Die virtuelle Fertigung (VM) ist die grundlegende Umsetzung des tatsächlichen Fertigungsprozesses auf einem Computer. Sie nutzt die Technologien der Computersimulation und der virtuellen Realität, unterstützt durch [...]

Flexible Fertigungssysteme verstehen: Ein Leitfaden

Ein flexibles Fertigungssystem (FFS) beruht in der Regel auf den Prinzipien der Systemtechnik und der Gruppentechnologie. Es verbindet CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen (Bearbeitungszentren), Koordinatenmessmaschinen, Materialtransportsysteme, [...]

Erforschung von 4 hochmodernen Nanofabrikationstechniken

So wie die Fertigungstechnologie heute in verschiedenen Bereichen eine entscheidende Rolle spielt, nimmt die Nanofabrikationstechnologie eine Schlüsselposition in der Nanotechnologie ein. Die Nanofabrikationstechnologie umfasst zahlreiche Methoden, darunter mechanische [...]

Ultrapräzisions-Bearbeitung: Arten und Techniken

Unter Ultrapräzisionsbearbeitung versteht man Präzisionsfertigungsverfahren, die ein extrem hohes Maß an Genauigkeit und Oberflächenqualität erreichen. Die Definition ist relativ und ändert sich mit den technologischen Fortschritten. Derzeit kann diese Technik [...]

Die 7 wichtigsten neuen technischen Werkstoffe: Was Sie wissen müssen

Als fortschrittliche Werkstoffe werden Materialien bezeichnet, die in jüngster Zeit erforscht wurden oder sich in der Entwicklung befinden und über außergewöhnliche Leistungen und besondere Funktionen verfügen. Diese Materialien sind für den Fortschritt in Wissenschaft und Technik von größter Bedeutung, [...]

Methoden der Metallexpansion: Ein umfassender Leitfaden

Die Wulstumformung eignet sich für verschiedene Arten von Rohlingen, z. B. für tiefgezogene Tassen, geschnittene Rohre und gewalzte konische Schweißteile. Klassifizierung nach dem Medium der Wulstumformung Wulstumformverfahren lassen sich in folgende Kategorien einteilen [...]
MaschineMFG
Bringen Sie Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Die neuesten Nachrichten, Artikel und Ressourcen werden wöchentlich an Ihren Posteingang geschickt.

Kontakt

Sie erhalten unsere Antwort innerhalb von 24 Stunden.