Warum Kohlenstahlelektroden keinen rostfreien Stahl schweißen können

Schweißen ist ein Verfahren, bei dem das Material des zu schweißenden Werkstücks erhitzt oder unter Druck gesetzt wird (oder beides), unabhängig davon, ob es sich um dasselbe oder ein anderes Material handelt. Die Verwendung von Zusatzwerkstoffen wird ebenfalls bestimmt, um die Verbindung von Atomen zu erleichtern und eine dauerhafte Verbindung zwischen den Werkstoffen des Werkstücks herzustellen.

Weiterführende Lektüre: Der ultimative Leitfaden zum Schweißen

Was sind die wichtigsten Punkte und Vorsichtsmaßnahmen für Schweißen von rostfreiem Stahl?

I. Warum kann nichtrostender Stahl nicht mit Kohlenstoffstahl-Schweißdrähten geschweißt werden?

Nichtrostender Stahl kann nicht mit Kohlenstahlelektroden geschweißt werden, da dies zu folgenden Problemen führen kann interkristalline Korrosion im rostfreien Stahl.

Was ist interkristalline Korrosion?

Es handelt sich dabei um eine Art von örtlicher Korrosion. Wenn rostfreier Stahl übermäßig korrodiert KohlenstoffgehaltDie Ausdehnung des Kohlenstoffs in den Zwischenräumen der Körner des nichtrostenden Stahls ist schneller als die des Chroms. Der Kohlenstoff dehnt sich in das Innere der nichtrostenden Stahlkörner aus und bildet an den Korngrenzen eine Verbindung mit Chrom.

Der Chromgehalt in der Nähe der Korngrenzen nimmt deutlich ab, was zur Bildung von chromarmen Bereichen führt. In Gegenwart eines korrosiven Mediums verlieren diese Bereiche ihre Korrosionsbeständigkeit, was zu interkristalliner Korrosion führt.

Interkristalline Korrosion verringert die mechanische Festigkeit und die physikalische Eigenschaften von rostfreiem Stahlwodurch sie selbst leichten Stößen nicht mehr standhalten. Dies ist eine sehr gefährliche Art der Korrosion.

Interkristalline Korrosion in nichtrostendem Stahl wird durch Kohlenstoff verursacht. Im Allgemeinen enthält Kohlenstoffstahl mehr Kohlenstoff als nichtrostender Stahl, weshalb das Schweißen von nichtrostendem Stahl mit Kohlenstoffelektroden zu interkristalliner Korrosion führen kann.

Daher ist es ratsam, zum Schweißen von rostfreiem Stahl Elektroden mit niedrigem Kohlenstoffgehalt oder sogar mit extrem niedrigem Kohlenstoffgehalt zu verwenden.

Bei wichtigen Konstruktionen, die eine hohe Schlagzähigkeit und Rissbeständigkeit erfordern, ist es dagegen nicht ratsam, saure Elektroden zu wählen. Unter sauren Elektroden versteht man Schweißdrähte, die einen hohen Anteil an sauren Oxiden (z. B. Siliziumdioxid) enthalten, Titan Dioxid usw.) in ihrer Beschichtung.

Dies ist hauptsächlich darauf zurückzuführen:

1. Die Oxide in sauren Elektroden machen sie hoch oxidativ, und das Schweißgut enthält viel Sauerstoff, was zu erheblichen Legierungselement Abbrand.

2. Die Umhüllung saurer Elektroden enthält mehr Siliziumdioxid, von dem ein Teil in Form von Siliziumdioxid-Verunreinigungen in der Schweißnaht vorhanden ist, was zu schlechteren mechanischen Eigenschaften der Schweißnaht führt, insbesondere zu einer geringeren Plastizität und Kerbschlagzähigkeit als bei basischen Elektroden.

3. Die Umhüllung der sauren Elektroden enthält kein Fluorit (CaF2), was zu einer geringen Dehydrierungsfähigkeit führt; das Schweißgut enthält eine höhere Menge an Wasserstoff, eine geringere Kaltrissbeständigkeit und eine geringere Menge des entschwefelnden Elements Mangan, was zu einer schlechteren Entschwefelungswirkung führt.

In Anbetracht der obigen Ausführungen ist es nicht ratsam, saure Elektroden für das Schweißen wichtiger Strukturteile aus nichtrostendem Stahl zu verwenden. Stattdessen sollten alkalische Elektroden mit einem hohen Legierungsübergangskoeffizienten und einem geringeren Gehalt an Sauerstoff, Schwefel und Wasserstoff gewählt werden.

II. Welche Elektrode wird zum Schweißen von rostfreiem Stahl verwendet??

Schweißen von rostfreiem Stahl Schweißdrähte lassen sich in zwei Kategorien einteilen: Schweißdrähte aus nichtrostendem Chromstahl und Schweißdrähte aus nichtrostendem Chrom-Nickel-Stahl.

Alle Schweißdrähte, die der nationalen Norm entsprechen, müssen einer Prüfung nach GB/T983-2012 unterzogen werden.

Chrom-Edelstahl besitzt einen gewissen Grad an Korrosions- (in oxidierenden Säuren, organischen Säuren und Kavitation) und Hitzebeständigkeit, was es zu einer geeigneten Wahl für Geräte und Materialien macht, die in Kraftwerken, der chemischen Industrie, der Erdölindustrie und anderen Branchen verwendet werden.

Allerdings sind die Eigenschaften von rostfreiem Chromstahl Schweißbarkeit ist im Allgemeinen schlecht und erfordert eine sorgfältige Beachtung des Schweißprozesses, der Wärmebehandlungsbedingungen und der Auswahl geeigneter Schweißelektroden.

Chrom-Nickel-Elektroden aus rostfreiem Stahl bieten eine hervorragende Korrosions- und Oxidationsbeständigkeit, weshalb sie in der Chemie-, Düngemittel- und Erdölbranche weit verbreitet sind.

Zu verhindern interkristalline Korrosion durch Erwärmung verursacht wird, sollte der Schweißstrom nicht zu hoch sein und etwa 20% niedriger als der für Kohlenstahlelektroden verwendete sein. Außerdem sollte der Lichtbogen nicht zu lang sein, und die Zwischenschicht sollte schnell abgekühlt werden, was besser durch eine Verengung des Lichtbogens erreicht wird. Schweißraupe.

III. Wichtige Punkte und Vorsichtsmaßnahmen für das Schweißen von nichtrostendem Stahl

1. Die Stromversorgung mit vertikalen äußeren Merkmalen muss angenommen werden, und die positive Polarität muss in DC angenommen werden (der Schweißdraht muss mit der negativen Elektrode verbunden werden)

1. Es ist im Allgemeinen für das Schweißen von dünnen Blechen unter 6 mm geeignet, was zu einer schönen Schweißnahtbildung und minimaler Schweißverformung führt.

2. Die Schutzgas verwendet wird, ist Argon mit einer Reinheit von 99,99%. Die Argon-Durchflussmenge sollte 8-10 l/min betragen, wenn der Schweißstrom zwischen 50-150 A liegt, und 12-15 l/min, wenn der Strom zwischen 150-250 A liegt.

3. Die Länge der Wolframelektrode, die aus der Gasdüse herausragt, sollte 4-5 mm betragen. In Bereichen mit schlechter Abschirmung sollte sie jedoch 2-3 mm betragen, wie z. B. Kehlnahtschweißenund 5-6 mm in Bereichen mit tiefen Nuten. Der Abstand zwischen der Düse und dem Werkstück sollte im Allgemeinen 15 mm nicht überschreiten.

4. Um das Auftreten von Schweißporen zu vermeiden, ist es wichtig, die Schweißteile gründlich zu reinigen und Rost, Ölflecken usw. zu entfernen.

5. Beim Schweißen von normalem Stahl sollte die Lichtbogenlänge 2-4 mm betragen. Beim Schweißen von rostfreiem Stahl sind 1-3 mm optimal, da eine größere Lichtbogenlänge die Schutzwirkung beeinträchtigen kann.

6. Bei der Stumpfgrundierung ist es erforderlich, die Rückseite des Bodens mit einem Gasschutz zu versehen Schweißraupe um Oxidation zu verhindern.

7. Um einen guten Schutz des Schweißbades mit Argon zu gewährleisten und den Schweißvorgang zu erleichtern, sollte die Mittellinie der Wolframelektrode und des Werkstücks an der Schweißstelle in einem Winkel von etwa 80°-85° gehalten werden. Der Winkel zwischen dem Schweißdraht und der Werkstückoberfläche sollte ebenfalls möglichst gering sein, idealerweise etwa 10°.

8. Windschutz und Belüftung sind unerlässlich. In windigen Gebieten sollten Maßnahmen ergriffen werden, um den Wind zu blockieren. In Innenräumen sollten angemessene Belüftungsmaßnahmen getroffen werden.

2. Wichtige Punkte und Vorsichtsmaßnahmen beim MIG-Schweißen von rostfreiem Stahl

1. Die Wohnung Schweißleistung und Gleichstrom mit umgekehrter Polarität (wobei der Schweißdraht an die positive Elektrode angeschlossen ist) verwendet.

2. Normalerweise wird reines Argon (Reinheit 99,99%) oder Ar+2% O2 verwendet, und die Durchflussrate sollte auf 20~25L/min eingestellt werden.

3. Bogenlänge

MIG Schweißen von rostfreiem Stahl wird im Allgemeinen unter der Bedingung der Sprühübertragung durchgeführt, und die Spannung sollte so eingestellt werden, dass eine Lichtbogenlänge von 4~6mm aufrechterhalten wird.

4. Winddichtigkeit.

Das MIG-Schweißen ist sehr windanfällig, und in windigen Gebieten können sich leicht Lufteinschlüsse bilden. Daher müssen an Orten mit Windgeschwindigkeiten über 0,5 m/s Windschutzmaßnahmen getroffen werden.

Weiterführende Lektüre: MIG-Schweißen vs. TIG-Schweißen

3. Wichtige Punkte und Vorsichtsmaßnahmen für das Schweißen mit Fülldraht aus nichtrostendem Stahl

1. Die Flachschweißen Stromversorgung verwendet wird, und beim Gleichstromschweißen wird die Polarität umgekehrt.

Die allgemeine CO2-Schweißen Maschine kann zum Schweißen verwendet werden, aber der Druck des Drahtvorschubs sollte leicht angepasst werden.

2. Kohlendioxid wird üblicherweise als Schutzgas verwendet, mit einer Gasdurchflussrate von 20~25L/min.

3. Der Abstand zwischen der Schweißdüse und dem Werkstück sollte zwischen 15~25mm sein.

4. Im Allgemeinen beträgt die Länge der trockenen Verlängerung etwa 15 mm, wenn der Schweißstrom unter 250 A liegt, und etwa 20 bis 25 mm, wenn der Schweißstrom über 250 A liegt.

Vergessen Sie nicht: Teilen ist wichtig! : )
Shane
Autor

Shane

Gründerin von MachineMFG

Als Gründer von MachineMFG habe ich mehr als ein Jahrzehnt meiner Karriere der metallverarbeitenden Industrie gewidmet. Meine umfangreiche Erfahrung hat es mir ermöglicht, ein Experte auf den Gebieten der Blechverarbeitung, der maschinellen Bearbeitung, des Maschinenbaus und der Werkzeugmaschinen für Metalle zu werden. Ich denke, lese und schreibe ständig über diese Themen und bin stets bestrebt, in meinem Bereich an vorderster Front zu bleiben. Lassen Sie mein Wissen und meine Erfahrung zu einem Gewinn für Ihr Unternehmen werden.

Nächster Punkt

Beherrschung von CAD/CAM: Die wichtigsten Technologien erklärt

Grundlegende Konzepte des computergestützten Entwurfs und der computergestützten Fertigung Der computergestützte Entwurf und die computergestützte Fertigung (CAD/CAM) sind ein umfassendes und technisch komplexes Fachgebiet der Systemtechnik, das verschiedene Bereiche wie die [...]

Virtuelle Fertigung erklärt: Konzepte und Prinzipien

Konzept der virtuellen Fertigung Die virtuelle Fertigung (VM) ist die grundlegende Umsetzung des tatsächlichen Fertigungsprozesses auf einem Computer. Sie nutzt die Technologien der Computersimulation und der virtuellen Realität, unterstützt durch [...]

Flexible Fertigungssysteme verstehen: Ein Leitfaden

Ein flexibles Fertigungssystem (FFS) beruht in der Regel auf den Prinzipien der Systemtechnik und der Gruppentechnologie. Es verbindet CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen (Bearbeitungszentren), Koordinatenmessmaschinen, Materialtransportsysteme, [...]

Erforschung von 4 hochmodernen Nanofabrikationstechniken

So wie die Fertigungstechnologie heute in verschiedenen Bereichen eine entscheidende Rolle spielt, nimmt die Nanofabrikationstechnologie eine Schlüsselposition in der Nanotechnologie ein. Die Nanofabrikationstechnologie umfasst zahlreiche Methoden, darunter mechanische [...]

Ultrapräzisions-Bearbeitung: Arten und Techniken

Unter Ultrapräzisionsbearbeitung versteht man Präzisionsfertigungsverfahren, die ein extrem hohes Maß an Genauigkeit und Oberflächenqualität erreichen. Die Definition ist relativ und ändert sich mit den technologischen Fortschritten. Derzeit kann diese Technik [...]

Die 7 wichtigsten neuen technischen Werkstoffe: Was Sie wissen müssen

Als fortschrittliche Werkstoffe werden Materialien bezeichnet, die in jüngster Zeit erforscht wurden oder sich in der Entwicklung befinden und über außergewöhnliche Leistungen und besondere Funktionen verfügen. Diese Materialien sind für den Fortschritt in Wissenschaft und Technik von größter Bedeutung, [...]

Methoden der Metallexpansion: Ein umfassender Leitfaden

Die Wulstumformung eignet sich für verschiedene Arten von Rohlingen, z. B. für tiefgezogene Tassen, geschnittene Rohre und gewalzte konische Schweißteile. Klassifizierung nach dem Medium der Wulstumformung Wulstumformverfahren lassen sich in folgende Kategorien einteilen [...]
MaschineMFG
Bringen Sie Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Die neuesten Nachrichten, Artikel und Ressourcen werden wöchentlich an Ihren Posteingang geschickt.

Kontakt

Sie erhalten unsere Antwort innerhalb von 24 Stunden.