Blechverbindungsprozess: Der ultimative Leitfaden | MachineMFG

Fügeverfahren für Blech: Der ultimative Leitfaden

5
(2)

Das Fügen von Blechen bezieht sich auf den Prozess des Verbindens verschiedener Blechteile durch spezifische Techniken während der Blechverarbeitung, um die Funktionalität und Leistung der Gesamtstruktur zu erreichen.

Die Blechverbindungstechnik ist in Branchen wie Maschinenbau, Chemietechnik, Automobilbau, Luft- und Raumfahrt und Elektrogeräte weit verbreitet. Zu den wichtigsten Methoden der Blechverbindung gehören Schweißen, Nieten, Gewindeverbindungen und Kleben.

Das Schweißen ist eine der häufigsten und wichtigsten Methoden beim Fügen von Blechen. Durch Erhitzen der Werkstücke im Ganzen oder in Teilen oder durch plastische Verformung der Werkstücke wird eine dauerhafte Verbindung erreicht.

Zu den Schweißverfahren gehören WIG-Schweißen, Punktschweißen und CO2-Schutzgasschweißen. Das WIG-Schweißen benötigt kein Flussmittel, erfordert eine hohe Präzision, kann aber robuste und hochwertige Schweißverbindungen erzeugen. Verschiedene Schweißverfahren erzeugen unterschiedliche Temperaturfelder und thermische Verformungen, so dass die Wahl eines geeigneten Schweißverfahrens entscheidend für die Kontrolle der Werkstückverformung ist.

Neben dem Schweißen können Bleche auch durch Nieten und Gewindeverbindungen verbunden werden. Nieten ist eine irreversible Verbindungsmethode, die normalerweise für leichte oder vorübergehende Verbindungen verwendet wird. Bei Gewindeverbindungen werden mechanische Elemente wie Schrauben und Bolzen verwendet, um eine Verbindung herzustellen, die für Situationen geeignet ist, die eine häufige Demontage erfordern.

Bei der Wahl einer Blechverbindungsmethode müssen Faktoren wie die Eigenschaften des Werkstoffs, der konstruktive Aufbau des Verbindungsbereichs und die voraussichtlichen Einsatzbedingungen berücksichtigt werden.

Darüber hinaus werden im Zuge des technologischen Fortschritts neue Verbindungsmethoden wie das Druckfügen erforscht und angewandt, um die Effizienz und Qualität der Verbindungen zu verbessern und gleichzeitig Kosten und Zeit zu sparen.

Herstellung von Blechen

Grundlagen der Blechverbindungstechnik

Das Fügen von Blechen ist ein wichtiger Prozess bei der Herstellung verschiedener Produkte und Konstruktionen aus Blechmaterial. Dabei werden mehrere Bleche miteinander verbunden oder befestigt, um eine gewünschte Form zu erhalten. Dieses Verfahren wird häufig in Branchen wie der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt, dem Baugewerbe und der Haushaltsgeräteherstellung eingesetzt.

Für das Verbinden von Blechen gibt es verschiedene Methoden und Techniken, die jeweils ihre eigenen Vorteile und Einschränkungen haben. Zu den gebräuchlichen Methoden gehören mechanisches Befestigen, Schweißen, Kleben und Löten. Die Wahl der Technik hängt von Faktoren wie der Art der Materialien, der Anwendung und der erforderlichen Verbindungsfestigkeit ab.

Mechanische Befestigung ist eine beliebte Methode zum Verbinden von Blechen, weil sie schnell und unkompliziert ist. Dabei werden Schrauben, Nieten und Bolzen verwendet, um die Bleche zu verbinden, und sie können bei Bedarf leicht demontiert werden. Diese Methode eignet sich für eine Vielzahl von Materialien und Blechstärken.

Schweißen Bei diesem Verfahren werden die Oberflächen der Bleche erhitzt, um sie zu verbinden und eine Schmelzverbindung herzustellen. Diese Methode bietet eine robuste und dauerhafte Verbindung und wird häufig für Anwendungen verwendet, die eine hohe Verbindungsfestigkeit erfordern. Zu den gängigen Schweißtechniken für Bleche gehören das Widerstandspunktschweißen, das Schutzgasschweißen und Laserschweißen.

Verkleben ist eine Technik, bei der spezielle Klebstoffe zum Verbinden der Bleche verwendet werden. Diese Methode ist vorteilhaft für die Verbindung von unähnliche Materialien und relativ dünne Platten. Klebeverbindungen bieten auch ein glattes, ästhetisches Aussehen und können die Belastung über die Fuge verteilen.

Löten ist ein Verfahren, bei dem ein Füllmaterial oder Lot verwendet wird, das geschmolzen und auf die Verbindungsflächen aufgetragen wird, um eine Verbindung herzustellen. Durch die Kapillarwirkung fließt das Lot und bildet eine Verbindung zwischen den Blechen. Das Löten wird häufig für Anwendungen eingesetzt, die keine hohen Temperaturen vertragen und eine spannungsarme Verbindung erfordern.

Bei der Auswahl der geeigneten Fügetechnik müssen verschiedene Faktoren wie Materialverträglichkeit, Anforderungen an die Verbindungsfestigkeit und Kosten berücksichtigt werden. Darüber hinaus sind die richtige Oberflächenvorbereitung, das Verbindungsdesign und die Prozesskontrolle entscheidend für einen erfolgreichen Blechverbindungsprozess.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Fügen von Blechen in der heutigen industriellen Welt eine wichtige Rolle spielt. Die Industrie entwickelt ständig neue Techniken und Technologien, um die spezifischen Anforderungen und Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Fügen von Blechen zu bewältigen und letztendlich die Qualität, Haltbarkeit und Leistung der Endprodukte zu verbessern.

Methoden zum Verbinden von Blechen

1. Klapp-/Laschenverbindung

Klapplaschen-Verbindungen
Klapplaschen-Verbindungen


Blechteile können durch Falten oder Biegen von Laschen in Form einer Schnalle und eines Bandes miteinander verbunden werden. Spannen Schlitz. Diese Methode der Montage ist einfach und bequem und ermöglicht eine schnelle Montage.

Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass die Positionierung vollständig ist, und es kann eine zusätzliche Hilfspositionierung erforderlich sein.

2. Ziehen Rivet

Zugniet
Zugniet

Das Nieten erfolgt in dem den beiden Teilen entsprechenden Loch, und mit einer Nietpistole wird der Niet gezogen, wobei die äußere Niethülse aufgeweitet und verformt wird, um die beiden Teile miteinander zu verbinden.

Diese Verbindung ist einfach, bequem und schnell.

3. Self-klingende

Selbstklemmend
Selbstklemmend

Selbstnieten ist eine Methode, bei der die gegenseitige Verformung von Blechteilen zur gegenseitigen Befestigung genutzt wird.

Obwohl diese Methode einfach ist, wird sie häufig bei Anwendungen eingesetzt, bei denen eine Demontage nicht erforderlich ist.

4. Verschraubung/Befestigungen

Schraubverbindungen
Schraubverbindungen

Selbstschneidende Schrauben sind selbstschneidende Schrauben, die direkt in ein Blechteil eingeschraubt werden, was zu einem festen Sitz führt und eine Demontage ermöglicht.

5. Stanzniet

Stanzniet
Stanzniet

Beim Pressnietverfahren wird eine Quetschmutter oder Schraube gegen das Blech gepresst, die dann mit einer entsprechenden äußeren Mutter oder Schraube verbunden werden kann.

6. Schweißnähte

Der Hauptzweck der Punktschweißen ist es, eine Reihe von Lötstellen an zwei Blechteilen zu erzeugen.

Dies wird durch das Schmelzen der lokalen Platte erreicht Metallmaterial am Schweißkopf, um die Verbindung zwischen den Blechteilen herzustellen.

In den obigen Ausführungen haben wir verschiedene Verfahren zum Verbinden von Blechen vorgestellt.

In einer Tabelle werden schließlich die Vor- und Nachteile der einzelnen Verbindungsmethoden zusammengefasst.

Methoden zum VerbindenVerwendete WerkzeugeProfisNachteile
Falz-/Laschenverbindungenkeine1. Geringe Kosten
2. Schnelle Montage
Da nicht alle Freiheitsgrade vollständig eingeschränkt werden können, sind andere Befestigungsvorrichtungen erforderlich.
ZugnietNietpistole1. Einfach zu bedienen, gute Fließfähigkeit
2. Selbstpositionierung
1. Vorlochung erforderlich
2. Der Zugbolzen wird eine Beule haben
3. Es gibt eine Begrenzung für den Einsatz der Nietpistole
Selbstklemmendspezielle FormSelbstgesteuert, keine Positionierung erforderlich1. Sie müssen den Senkungsprozess durchführen
2. Nicht demontieren
3. Die Rendite ist schwer zu garantieren
Verschraubung/BefestigungenSchraubenzieherGeringe Kosten, abnehmbarBegrenzte Anzahl von Demontagen
Stanznietdedizierte Ausrüstung1. Sicher und zuverlässig
2. Abnehmbar
Höhere Kosten
Schweißen GelenkePunktschweißmaschine1. Einfaches Verfahren
2. Keine Vorverarbeitung erforderlich
1. Komplexität der Ausrüstung
2. Schwache Schweißkraft, leicht zu entfernen Schweißen
3. Unmöglich zu entfernen
4. Materialien zum Schweißen sollte übereinstimmen

Was sind die Funktionsprinzipien und Vorteile neuer Blechverbindungstechniken wie der Druckverbindung?

Bei den neuen Blechverbindungstechniken, wie z. B. der Pressverbindung, werden die Blechteile in erster Linie durch Druckanwendung verbunden. Das Funktionsprinzip dieser Technologie kann auf das Prinzip des Reibschweißens zurückgeführt werden, d. h. die durch den Druck und die Relativbewegung zwischen den Kontaktflächen der Schweißteile erzeugte Reibungswärme führt dazu, dass die Kontaktflächen schmelzen und sich verbinden.

Obwohl hier von Reibschweißen die Rede ist, ist das Grundprinzip der Druckverbindung ähnlich, d. h. es geht um die Förderung der Verbindung von Werkstoffen durch Anwendung von Druck.

Zu den Vorteilen des Druckanschlusses gehören vor allem:

  • Hohe Zuverlässigkeit: Durch die direkte physische Verpressung der Materialien werden Fehler, die durch Schweißen oder andere chemische Reaktionen entstehen können, reduziert, wodurch die Zuverlässigkeit und Haltbarkeit der Verbindung erhöht wird.
  • Starke Anpassungsfähigkeit: Die Druckverbindung ist für eine Vielzahl unterschiedlicher Materialien und Formen, einschließlich Blechteilen, geeignet, was sie unglaublich flexibel und weit verbreitet in industriellen Anwendungen macht.
  • Einfache Bedienung: Im Vergleich zu herkömmlichen Schweißverfahren ist der Betrieb der Druckverbindung einfach und erfordert keine komplexe Ausrüstung oder spezielle Kenntnisse, wodurch die Produktionskosten und die betrieblichen Schwierigkeiten reduziert werden.
  • Schutz der Umwelt: Da dabei keine schädlichen Gase entstehen, ist der Druckanschluss eine umweltfreundlichere Art des Anschlusses, die den aktuellen Anforderungen des Umweltschutzes entspricht.

Wie wählt man die am besten geeignete Methode zum Verbinden von Blechen anhand der Materialeigenschaften aus?

Die Auswahl der am besten geeigneten Methode zum Verbinden von Blechen erfordert zunächst die Berücksichtigung der Materialeigenschaften, zu denen die umfassende Leistungsfähigkeit, die Kosten, die Leistung und die Verarbeitbarkeit des Materials gehören. Zu den in der Blechverarbeitung häufig verwendeten Verbindungsmethoden gehören Schweißen und Nieten, die jeweils ihre eigenen Merkmale und Anwendungsszenarien haben.

  • Schweißen: Schweißen ist ein Verfahren, bei dem Metalle durch Schmelzen durch Hitze miteinander verbunden werden und das für verschiedene Anwendungen geeignet ist. Es bietet hochfeste Verbindungen, insbesondere für tragende Strukturen. Schweißtechniken wie das Schutzgasschweißen und das Wolfram-Inertgasschweißen eignen sich für Szenarien, die eine hohe Präzision und Festigkeit der Verbindungen erfordern.
  • Fesselnd: Nieten ist eine Methode, bei der zwei oder mehr Platten durch Nieten miteinander verbunden werden. Sie bietet eine gute Abdichtung und Stoßfestigkeit und eignet sich für leichte Strukturen oder Situationen, die eine häufige Demontage erfordern.

Beachten Sie bei der Wahl der Verbindungsmethode die folgenden Faktoren:

  • Gestaltungsgrundsätze und bewährte Verfahren: Ein tiefes Verständnis der Konstruktionsprinzipien und bewährten Verfahren ist für den Erfolg von Blechfertigungsprojekten von entscheidender Bedeutung.
  • Herstellungsverfahren: Wenn Sie die Grundlagen der Blechbearbeitung kennen, können Sie feststellen, welche Technik für ein bestimmtes Projekt am besten geeignet ist.
  • Gleichgewicht zwischen Kosten und Leistung: Die richtige Wahl der Materialien hat einen erheblichen Einfluss auf Produktkosten, Leistung und Qualität.

Die Wahl der am besten geeigneten Methode zum Fügen von Blechen erfordert eine umfassende Betrachtung der Materialeigenschaften, der Konstruktionsanforderungen, der Kosteneffizienz und der Verarbeitbarkeit. Durch den Vergleich der Merkmale und Anwendungsszenarien von Schweißen und Nieten und unter Berücksichtigung der spezifischen Projektanforderungen und Materialeigenschaften kann die am besten geeignete Wahl getroffen werden.

Was sind die neuesten Forschungsfortschritte in der Blechverbindungstechnik zur Verbesserung der mechanischen Leistung?

Die neuesten Forschungsfortschritte in der Blechverbindungstechnik zur Verbesserung der mechanischen Leistungsfähigkeit umfassen vor allem die folgenden Aspekte:

Technologie zur Herstellung von Leichtbaukonstruktionen:

Mit den steigenden Anforderungen an die Materialeigenschaften in Bereichen wie der Luft- und Raumfahrt ist der Leichtbau zu einer wichtigen Forschungsrichtung geworden. Blechteile als Schlüsselkomponenten von Leichtmetallblechverbindungen sind zu einem der Brennpunkte der Forschung im In- und Ausland geworden. Dazu gehören die Fortschritte bei der Anwendung und der Entwicklungstrend der superplastischen Umform-/Diffusionsbondtechnologie, mit der die Herstellung von Leichtbaustrukturen effektiv realisiert werden kann.

Technologie der Präzisionsblechumformung:

Bei der Herstellung von hochentwickelten Flugzeugblechwänden ist die Anwendung der Präzisionsblechumformung ein wichtiges Mittel zur Verbesserung der mechanischen Leistung. Dies umfasst mehrere Schritte, einschließlich Blechbearbeitung, Wärmebehandlung, Bearbeitung, Verbindung und Oberflächenbehandlung, und ist eine der Schlüsseltechnologien für die Struktur und den Herstellungsprozess großer Flugzeugkörper.

Nicht bördelnde Innenrollverbindungstechnik:

Hierbei handelt es sich um eine neuartige Verbindungstechnik, die im Entwicklungsstand der Umformtechnik für Metallteile in der Luft- und Raumfahrt eingesetzt wird. Diese Technologie kann die mechanische Leistung des Verbindungsbereichs verbessern, insbesondere bei Anwendungen, die hochfeste Verbindungen erfordern.

Hochdruck-Gaswölbungsumformungstechnologie für Blechteile aus Titanlegierungen:

Diese Technologie wird vor allem bei der Erforschung von Titanlegierungen für die Luft- und Raumfahrt und deren Präzisionsumformungstechnologien eingesetzt. Durch die Hochdruck-Gaswulstumformungstechnologie kann die Präzisionsumformung von Blechteilen aus Titanlegierungen realisiert werden, wodurch deren mechanische Leistung verbessert wird.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

1 Kommentar zu „Sheet Metal Joining Process: The Ultimate Guide“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen