Berechnung der Mindestflanschlänge beim Blechbiegen | MachineMFG

Berechnung der Mindestflanschlänge beim Biegen von Blechen

0
(0)

L Biegen

1) Faktoren, die das Minimum bestimmen L Biegen

Da die Mitte des Abkantpresse Die V-Nut ist hohl, bei der Formgebung muss der Randfalz länger sein als der hohle Abschnitt und die spezifische Größe der Landekante variiert in der Produktion verschiedener Unternehmen (der untere Abschnitt der V-Nut ist für eine lange Zeit im Einsatz, der R-Winkel nimmt zu, wodurch der Schrottkantenabstand entsprechend zunimmt, andernfalls kommt es zu einem "Rutschen")

2) Reduktionsformel (empirisch): 6T/2+0.5+(1.8T/2)

3) Wie die Abbildung unten zeigt, beträgt die minimale L-Biegung bei T=1, K=1,8*1, 3+0,5+0,9=4,4

Faktoren, die die minimale L-Biegung bestimmen
V Rille/Dicke34567891012151618
0.52.53
0.83.23.74.2
13.544.555.5
1.23.544.555.5
1.54.85.25.86.26.8
27.58.5
31112
41516
5
1920
2224262830

U-Biegen

1) U Biegetypen

A. Regelmäßige Umformung durch Abkantstempel

B. Dichtung-Umkehrfalten-Säumen (zuerst auf 30° biegen, eine geeignete Dichtung in die Mitte legen und dann säumen)

2) Faktoren, die die Mindest-U-Biegung bestimmen

  • Formen von Stanzen (in der folgenden Abbildung dargestellt).

Nach den gängigen Stempelformen zu urteilen, ist die beste Form für das U-Falten "Schwanenhalsstanze"Es gibt viele verschiedene Arten, die speziell auf die Anforderungen der verschiedenen Unternehmen zugeschnitten sind.

  • Größe der Biegung (in der folgenden Abbildung dargestellt).

Das zunehmende Verhältnis zwischen zwei Größen:

Je länger A ist, desto länger ist B.

Faktoren, die die Mindest-U-Biegung bestimmen

3Reduktionsformel (Erfahrungswert der Schwanenhalsstanze)

◆ 0,5MM Blatt:

Minimale U-Biegung: A =7,67, B= 0,5, minimale L-Biegung=3,0

Steigender Wert: Wenn A um 1 mm steigt, steigt B entsprechend um 1,87.

Formel: wenn die Größe A bekannt ist, dann ist die Größe B=(A-7.67)/T*steigender Wert + der minimale L-Biegewert dieser Platte

Zum Beispiel,

wenn A=15, dann B=(15-7,67)/0,5*1,87+3,0=30,4

Wenn die Größe B bekannt ist, dann ist die Größe A=(B- der minimale L-Biegungswert dieser Platte)/vergrößernder Wert *T+7,67

Zum Beispiel,

wenn B=30,4, dann A=(30,4-3)/1,87*0,5+7,67=15

◆ 0,8MM Blatt

Min. U-Biegung A Größe=8.5,B Größe=0.8, min. L-Biegung=4.2。

Increasing value:1.87/0.5*0.8=2.99

◆ 1.0MM Blatt

Min. U-Biegung A-Größe=8,94, B-Größe =1,0, min. L-Biegung=4,5

Steigender Wert: 1,87/0,5*1,0=3,7

◆ 1,2MM Blatt

Min. U-Biegung A-Größe=9,3, B=1,2, min. L-Biegung=4,5

Steigender Wert: 1,87/0,5*1,2=4,5

◆ 1,5MM Blatt

Min. U-Biegung A-Größe=10,3, B= 1,5, min. L-Biegung=6,2

Steigender Wert: 1,87/0,5*1,5=5,5

◆ 2,0MM Blatt

Min. U-Biegung A Größe=12,7, B= 2,0, min. L-Biegung=12,0

Steigender Wert: 1,87/0,5*2=7,4

Anmerkungen:

  1. Wenn die Größe A mehr als 85,0MM und die Größe B mehr als 60,0MM beträgt, ist diese Formel nicht anwendbar.
  2. Beigefügte Tabelle: A= Prüfwert, B= Mindest-L-Biegung, K=Prüfwert
DickeA Größe (min)B Größe (min)K
0.57.6731.87
0.88.54.22.99
18.944.53.7
1.29.34.54.5
1.510.36.25.5
212.7127.4

Verwandt: Rechner für V- und U-förmige Biegekräfte

Z-Biegen

1) Z-Biege-Typen

  • Wenn H größer oder gleich 5T ist, wird wie bei zwei 90°-Biegungen gerechnet.
  • Wenn H kleiner als 5T ist, ist eine einmalige Formung ausreichend.

2) Die wichtigsten Faktoren, die den Mindestwert der Z-Biegung beeinflussen sind die Breite von V-Nut und der Abstand von der Mitte der V-Nut zum Rand.

Z-Biegen Z-Biegen

Z-Biegen

3) Formel: 6T/2+Kantenabstand von V-Nut +(1.8T/2)+T(Siehe das Bild)

Zum Beispiel, im Falle von 1,0mm Platte, auf den Randabstand=1,5, dann die minimale Z Biegung H=61/2+1.5+(1.81/2)+1=6.4.

Berechnung der Mindestbiegekante einer Biegung

Der Ausgangszustand des L-Bogens ist in der folgenden Abbildung dargestellt:

Referenztabelle für die innere Biegung R und die minimale Biegehöhe des kaltgewalzten Blechs

Nein.DickeNutbreite der MatrizeKonvexer Würfel RMin. Biegehöhe
10.540.23
20.640.23.2
30.850.8/0.23.7
41.061/0.24.4
51.28/61/0.25.5/4.5
61.510/81/0.26.8/5.8
72.0121.5/0.58.3
82.516/141.5/0.510.7/9.7
93.0182/0.512.1
103.520213.5
114.025316.5

Der Ausgangszustand der Z-Kurve ist in der folgenden Abbildung dargestellt:

Z-Biegung

Das Mindestbiegemaß (L) der Feinblech entsprechend der Z-Biegung für Materialien mit unterschiedlicher Dicke ist in der folgenden Tabelle dargestellt:

Nein.DickeNutbreite der MatrizeKonvexer Würfel RZ Biegehöhe
10.540.28.5
20.640.28.8
30.850.8/0.29.5
41.061/0.210.4
51.28/61/0.211.7/10.7
61.510/81/0.213.3/12.3
72.0121.5/0.514.3
82.516/141.5/0.518.2/17.2
93.0182/0.520.1
103.520222
114.025325.5

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen