Betriebsanleitung für Abkantpressen (Schulungs-PDF)

Alle Mechaniker und Technikbegeisterten aufgepasst! Haben Sie sich jemals gefragt, wie man eine Abkantpresse bedient? In diesem Blogbeitrag tauchen wir in die Welt der Abkantpressen ein und erforschen ihre Funktionen, Sicherheitsüberlegungen und Wartungstipps. Auf der Grundlage des Fachwissens erfahrener Fachleute auf diesem Gebiet vermitteln wir Ihnen wertvolle Einblicke, um Ihr Verständnis und Ihre Fähigkeiten im Umgang mit diesen leistungsstarken Maschinen zu verbessern. Machen Sie sich bereit, Ihr Abkantpressen-Spiel zu verbessern!

Inhaltsverzeichnis

Sie können direkt zum Ende der Seite scrollen, um die PDF-Version der Betriebsanleitung für die folgenden Abkantpressensteuerungen herunterzuladen: Estun E21, E200P, E200+, CybTouch 8, CybTouch 12, Esa S630, Delem DA41, DA52S, DA53T, DA58T, DA66T, DA69T.

Einführung!

Wir empfehlen allen Anwendern und Bedienern dringend, diese Abkantpressen-Betriebsanleitung vor dem Einsatz der Abkantpresse sorgfältig zu lesen.

Dieses Handbuch richtet sich an qualifiziertes Fachpersonal und enthält Diagramme und alle erforderlichen Unterlagen zum Anheben, Bewegen und Aufstellen der Maschine sowie Anweisungen für die sichere Verwendung und Wartung.

Bitte beachten Sie, dass alle in diesem Handbuch enthaltenen Informationen zum Zeitpunkt der Drucklegung korrekt sind. Unser Unternehmen behält sich jedoch das Recht vor, Spezifikationen ohne vorherige Ankündigung zu ändern und zu verbessern.

Um eine einwandfreie Leistung zu gewährleisten, ist es wichtig, die Abkantpresse gemäß den Anweisungen zu installieren und regelmäßige Inspektionen und Wartungsarbeiten durchzuführen. Jede falsche oder unverantwortliche Verwendung kann zu irreparablen Schäden an der Maschine führen und die Sicherheit des Bedieners gefährden.

Wir sind nicht verantwortlich für unsachgemäße Dienstleistungen, Änderungen oder Anschlüsse, die von nicht autorisiertem Personal vorgenommen werden.

Weitere Lektüre:

Funktionen und Arbeitsbereich der Abkantpresse

1.1 Diese Abkantpresse ist hocheffizient und hochpräzise in Biegen von Blechen.

Die Öffnungsgröße der V-Nut an den unteren Werkzeugen ist in der Regel 8-mal größer als die Blechdicke und sollte für Bleche mit unterschiedlicher Dicke angepasst werden.

Verschiedene Arten von Ober- und Unterwerkzeugen können verwendet werden, um eine Vielzahl von Werkstücken zu biegen (siehe Abb. 1).

Handbuch für den Betrieb einer Abkantpresse

Abb. 1

1.2 Die Abkantpresse ist aufgebaut in Stahlplatte Herstellung mit ausreichender Festigkeit und Steifigkeit.

Der hydraulische Antrieb der Maschine verhindert schwerwiegende Überlastungsunfälle aufgrund von Änderungen der Blechdicke oder einer falschen Auswahl des unteren Formhohlraums. Diese Maschine bietet außerdem stabile Leistung, einfache Bedienung und zuverlässige Sicherheit.

Die Verbindung zur oberen Matrize ist mit einer Ausgleichsvorrichtung ausgestattet, die die Durchbiegung des Arbeitstisches und des Schiebers während des Biegens ausgleicht und so eine hohe Präzision gewährleistet.

Der mechanische Block ist mit einem Ölzylinder ausgestattet, um eine genaue Fixierung zu gewährleisten, wenn der Schieber den unteren Totpunkt erreicht, und um die Konsistenz der Massenproduktion zu erhalten.

1.3 Er ist mit einer hydraulischen und elektrischen Steuerung ausgestattet, die eine freie Einstellung des Schieberweges ermöglicht und ein bequemes Ausprobieren und Einstellen mit einem Zoll-Bedienungskriterium ermöglicht.

1.4 Diese Abkantpresse ist technologisch fortschrittlich und zeichnet sich durch eine zuverlässige Leistung aus, was sie zu einem der idealen Geräte für die Formgebung macht.

Aufgrund seiner hohen Produktionseffizienz wird es häufig in der Luftfahrt-, Automobil-, Schiffbau- und Maschinenindustrie eingesetzt.

1.5 Betriebsbedingungen:

  • Temperatur: 5~38℃(Arbeitstemperatur)
  • Feuchtigkeit der Umgebung: Relative Feuchtigkeit 20~80%RH。
  • Halten Sie sich von starken Vibrationen und elektromagnetischen Störungen fern.
  • Kein verderbliches und ätzendes Gas und kein Staub.

Installation der Abkantpresse

Heben

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass das Anheben der Abkantpresse für den Transport oder die Positionierung mit einem Kran erfolgt, der über eine ausreichende Hubkapazität verfügt, um das Risiko eines Absturzes der Abkantpresse zu vermeiden.

Es sollten zwei Stahlseilschlingen und Schäkel verwendet werden, wobei die entsprechenden Löcher an der Oberseite der Maschine zu verwenden sind.

Das Stahlseil muss ausreichend dimensioniert sein, um das Gewicht der Abkantpresse zu heben, und eine ausreichende Länge haben, da seine Tragfähigkeit mit zunehmendem Winkel zwischen den Seilen abnimmt (siehe Abb. 2).

Handbuch für den Betrieb einer Abkantpresse

Abb.2

Transport

Beim Transport der Abkantpresse ist zu beachten, dass sich der Großteil des Gewichts auf die Vorderseite konzentriert. Vergewissern Sie sich, dass der Oberstempel bei jeder Bewegung oder beim Transport vollständig abgesenkt ist. Wenn Sie die Abkantpresse auf einen Lkw laden, positionieren Sie die Rückseite der Maschine so nah wie möglich an der Seite des Fahrzeugs. Sichern Sie die Abkantpresse mit Stahlseilen auf dem Lastwagen.

Einrichtung

Die Grundlage der Abkantpresse

Um den ordnungsgemäßen Betrieb der Presse zu gewährleisten Bremsmaschine um Störungen durch Vibrationen zu vermeiden, ist es wichtig, dass der Untergrund, auf dem er aufgestellt wird, fest und stabil ist.

Gegebenenfalls sollte ein Betonfundament vorbereitet werden, das für die jeweiligen Bodenverhältnisse geeignet ist.

Die detaillierte Fundamentzeichnung wird im Folgenden dargestellt:

Vergewissern Sie sich, dass um die Maschine herum ausreichend Platz vorhanden ist, wenn sie aufgestellt ist. Dies ist notwendig, um Wartungsarbeiten und besondere Aufgaben zu ermöglichen.

Außerdem muss entweder auf der linken oder auf der rechten Seite der Abkantpresse ausreichend Platz vorhanden sein, der der Länge der Maschine entspricht, um den Werkzeugwechsel zu erleichtern.

Alle freiliegenden Oberflächen der Maschine sind mit einer Rostschutzschicht versehen, die sich leicht mit Kerosin oder Lösungsmittel entfernen lässt.

Nivellierung

Um den korrekten Betrieb der Abkantpresse zu gewährleisten, muss die Maschine richtig nivelliert werden. Um die horizontale Ausrichtung zu überprüfen, legen Sie eine Wasserwaage auf den Maschinentisch.

Zum vertikalen Nivellieren legen Sie die Wasserwaage erneut auf den Maschinentisch. Eventuell erforderliche Anpassungen können durch Einstellen der Nivellierschrauben in den Füßen der Abkantpresse vorgenommen werden.

Der elektrische Schaltplan der Abkantpresse

Hier sind die Zeichnungen:

3.1 Die folgenden Schritte müssen von Fachpersonal durchgeführt werden und sind vom Betreiber zu beachten.

  • Überprüfen Sie das Typenschild der Maschine und stellen Sie sicher, dass die Verkabelung der Abkantpresse in gutem Zustand ist.
  • Schließen Sie die Abkantpresse an die in Ihrem Betrieb vorhandene Stromquelle an.
  • Wenn die erforderliche Leistung nicht den Anforderungen der Maschine entspricht, wenden Sie sich bitte an Ihren Stromversorger.
  • Vergewissern Sie sich, dass die Stromzufuhr zur Abkantpresse abgesichert ist, damit die Maschine für eine eventuelle Reparatur vollständig abgeschaltet werden kann.
  • Schließen Sie die Stromzufuhr zur Abkantpresse an die RST-Klemmen im Schaltschrank an.
  • Die elektrischen Zeichnungen können anhand der beigefügten Dokumente überprüft werden, da verschiedene Steuergeräte unterschiedliche Zeichnungen haben.

Hier sind die Zeichnungen:

Die detaillierte Beschreibung lautet wie folgt:

Um die Abkantpresse zu bedienen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Schließen Sie die dreiphasigen Stromleitungen an die Eingangsklemmen im Schaltkasten an. Stecken Sie dann den Stecker des Fußschalters ein, der sich unter dem Kasten befindet, und schließen Sie den Netzschalter QF und die Tür des Elektrokastens. Das Aufleuchten der Lampe HL1 zeigt an, dass die Maschine eingeschaltet ist.
  • Starten Sie den Ölpumpenmotor mit der Taste HL2 auf dem Bedienfeld für kurze Zeit und beobachten Sie die Drehrichtung des Motors. Wenn die Richtung nicht stimmt, ändern Sie die Phase der Einlassleitungen, aber ändern Sie niemals die internen Leitungen innerhalb des Schaltkastens. Starten Sie dann den Ölpumpenmotor erneut.
  • Schalten Sie den SA2 im Tippbetrieb nach einigen Minuten Normalbetrieb in den Tippbetrieb und betätigen Sie den Fußschalter "nach oben". Der Stößel fährt nach oben, und wenn Sie den Fußschalter loslassen, bleibt der Schieber stehen. Um die Ramme weiter anzuheben, betätigen Sie den Fußschalter weiter, bis sie den Endschalter SQ1 erreicht und anhält. Um die Ramme abzusenken, treten Sie "nach unten". Der Stempel sinkt schnell ab und wird dann aufgrund der Wirkung des Endschalters SQ2 langsam abgesenkt, um Druck aufzubauen. Wenn Sie den Fußschalter loslassen, bleibt der Stempel stehen.
  • Stellen Sie im Einzelfahrtmodus SA2 auf "Einzelzeit" und treten Sie dann auf den Fußschalter "Ab". Der Stößel senkt sich zunächst schnell, dann langsam unter Beibehaltung des Drucks, und schließlich fährt der Stößel automatisch bis zum oberen Endschalter SQ1. Um die Arbeitszeit des Zeitrelais KT1 einzustellen, vergewissern Sie sich, dass sie den Anforderungen an den Biegedruck des Werkstücks entspricht. Stellen Sie auch die Druckhaltezeit des Zeitrelais KT2 ein.
  • Im Durchlaufbetrieb schalten Sie SA2 auf "Durchlauf" und betätigen den Fußschalter, um den Einzelfahrbetrieb zu wiederholen. Sie können die Wartezeit des Umlaufs mit dem Zeitrelais KT1 einstellen.

Hinweis: Die oben genannten Schritte sollten von Fachpersonal durchgeführt werden. Um die Sicherheit zu gewährleisten, verfügen Abkantpressen mit CE-Zertifizierung nicht über einen Kontinuitätsmodus.

Das Hydrauliksystem der Abkantpresse

Reinigen Sie das Hydrauliköl

Um die Qualität des Hydrauliksystems zu gewährleisten, ist es wichtig, die Sauberkeit des Hydrauliköls zu erhalten. Die Reinigung des Öltanks ist entscheidend.

Beim Wechsel des Hydrauliköls muss der Deckel des Tanks entfernt werden.

Wischen Sie den Boden des Tanks mit einem sauberen Handtuch ab (verwenden Sie keine Baumwolle) und waschen Sie ihn dann mit Reinigungsbenzin.

Aufgrund der begrenzten Reichweite des Arms können die Ecken des Tanks schwer zu reinigen sein. Wickeln Sie ein Handtuch um einen Stock oder Bambus, um diese Bereiche abzuwischen.

Lösen Sie die Leckageschraube oder das Bremsventil, um das verschmutzte Öl abzulassen.

Trocknen Sie die Seiten und den Boden des Tanks mit einem sauberen Handtuch ab, bis sie völlig sauber sind.

Verwenden Sie gegebenenfalls ein Werkzeug wie ein Nudelholz, um Schmutz zu entfernen, der sich an den Schweißnähten oder an schwer zugänglichen Stellen angesammelt hat, und setzen Sie dann die Abdeckung wieder auf.

Auswahl des Hydrauliköls

Der Markierungswert von Hydrauliköl entspricht seiner durchschnittlichen Viskosität bei einer Temperatur von 40°C.

Wenn das Hydrauliksystem einem höheren Arbeitsdruck und einer höheren Temperatur ausgesetzt ist und langsamere Arbeitsgeschwindigkeiten aufweist, sollte ein höherwertiges Hydrauliköl gewählt werden.

Es wird empfohlen, ein verschleißarmes Hydrauliköl ISO VG46# zu verwenden, das eine durchschnittliche Viskosität von 46mm2/s bei einer Temperatur von 40°C aufweist.

Wenn die Maschine über einen längeren Zeitraum bei Temperaturen unter 5°C betrieben wird, kann ISO VG32# Hydrauliköl verwendet werden.

Es ist nicht ratsam, die Maschine bei sehr niedrigen Temperaturen (unter -5°C) zu betreiben, aber wenn dies doch geschieht, lassen Sie die Maschine eine Weile im Leerlauf laufen. Bei Bedarf kann eine Ölheizung in den Kreislauf eingebaut werden.

Unter normalen Arbeitsbedingungen sollte die Öltemperatur 70°C nicht überschreiten. Falls erforderlich, sollte eine Ölkühler können für besondere Bedingungen installiert werden.

Füllen Sie das Öl

Das verwendete Öl muss sauber sein. Ziehen Sie die Mutter des Luftfilters an und füllen Sie es durch den Filter ein. Wenn Sie eine Einfüllvorrichtung mit Filter verwenden, können Sie den Deckel des Öltanks öffnen und das Öl direkt einfüllen.

Beobachten Sie den Ölstandsanzeiger. Wenn der Stempel am oberen Totpunkt anhält, sollte das Hydrauliköl etwa 80% bis 90% des Innenraums füllen.

Lassen Sie die Maschine erst im Leerlauf und dann bei maximalem Hub arbeiten, um Luftblasen im Hydraulikkreislauf zu entfernen.

Hydraulisches Diagramm

Hier sind die Zeichnungen:

Hydraulisches Diagramm

Standard-Kontrollgeräte

5.1Schaltfläche "StartZum Starten des Hauptmotors und des Steuerkreises.
5.2Stopp-TasteZum Anhalten des Hauptmotors und des Steuerkreises.
5.3Wahlschalter für Auto/Manuell-ModusWählen Sie den Arbeitsmodus
Im Modus Auto-Der Stempel hebt sich automatisch, wenn der voreingestellte Druck erreicht ist und die Verweilzeit abgelaufen ist.
Im manuellen Modus-Das Absenken und Anheben der Ramme erfolgt durch Betätigung des Fußpedals.
5.4FußpedalDrücken Sie die Taste und halten Sie sie gedrückt, um das Absenken der Ramme bis zum Erreichen des Biegepunkts zu befehlen; lassen Sie sie los, wenn sich die Ramme im AUTO-Modus nach oben bewegt.
Drücken Sie die Taste, um die Ramme abzusenken, und die Taste, um die Ramme im manuellen Modus anzuheben.

Inbetriebnahme der Abkantpresse

Bevor Sie die Maschine in Betrieb nehmen, sollten Sie die folgenden Kontrollen durchführen:

  • Reinigen und fetten Sie die Führungsschienen.
  • Untersuchen Sie das Hydrauliksystem auf eventuelle Lecks.
  • Prüfen Sie den Ölstand an der Füllstandsanzeige an der Seite des Tanks, wenn sich der obere Zylinder in der vollständig angehobenen Position befindet. Füllen Sie bei Bedarf Öl nach.
  • Überprüfen Sie die Drehrichtung des Motors, indem Sie die Richtung des Lüfters beobachten. Das Gebläse sollte sich im Uhrzeigersinn bzw. in Pfeilrichtung drehen. Ist dies nicht der Fall, tauschen Sie zwei Drähte in der Zuleitung aus, aber achten Sie darauf, dass Sie den Motor dabei durch Tippen zum Laufen bringen.

Schalten Sie das Gerät ein

  • Schalten Sie den Hauptschalter ein.
  • Schalten Sie den Wähler auf Auto.
  • Schalten Sie den Hauptmotor ein, indem Sie die grüne Taste drücken.

Schalten Sie das Gerät aus

Die Abkantpresse muss immer ausgeschaltet werden, wenn sie für einige Stunden nicht benutzt wird. Gehen Sie beim Ausschalten wie folgt vor:

  • Wählen Sie den manuellen Modus.
  • Senken Sie den Stößel, indem Sie das Abwärtspedal betätigen, um das Oberwerkzeug so nah wie möglich an die V-Matrize heranzuführen.
  • Drücken Sie die Stopptaste.
  • Schalten Sie den Hauptschalter aus.

Obere und untere Werkzeugeinstellung

(Sehen Sie sich die Zeichnungen von Abkantwerkzeugen)

Bevor Sie mit dem Biegen beginnen, vergewissern Sie sich, dass das Oberwerkzeug und die gewählte V-Öffnung aufeinander ausgerichtet sind, um ein gutes Ergebnis zu gewährleisten. Vergewissern Sie sich auch, dass die V-Matrizenbasis und die Tischoberflächen sauber sind, bevor Sie mit den Schritten fortfahren.

  • Senken Sie den Systemdruck, indem Sie den Druckregulierungsknopf gegen den Uhrzeigersinn drehen.
  • Stellen Sie den mechanischen Tiefenanschlag auf die niedrigste Position, entweder manuell oder elektrisch.
  • Wählen Sie den MANUELLEN MODUS und drücken Sie das Abwärtspedal, um den Stößel abzusenken, bis das Oberwerkzeug so nah wie möglich an der V-Matrize ist.
  • Richten Sie das Ober- und Unterwerkzeug durch Einstellen der V-Matrize aus Anzugsbolzen.
  • Nachdem die Ausrichtung korrekt ist, ziehen Sie alle Schrauben der V-Matrize fest an.
  • Heben Sie die Ramme durch Drücken des UP-Pedals an.

Wir raten zu Folgendem:

  • Überprüfen Sie regelmäßig die Befestigungsbolzen der Werkzeugklemme.
  • Lagern Sie das Werkzeug auf einem Gestell in der Nähe der Abkantpresse, um eine Beschädigung des Oberwerkzeugs zu vermeiden.
  • Denken Sie daran, dass jedes Werkzeug eine maximale Kraftkapazität hat.

Verfahren zum Ändern von Werkzeugen

÷TOP TOOL

Wenn das Oberwerkzeug gewechselt werden muss, gehen Sie wie folgt vor:

  • Stellen Sie den Moduswahlschalter auf manuell.
  • Senken Sie den Stempel so nah wie möglich an die V-Matrize ab.
  • Schalten Sie das Gerät aus.
  • Lösen Sie alle Befestigungsschrauben der Werkzeugklemme.
  • Entfernen Sie das Werkzeug von der Seite der Maschine.
  • Montieren Sie das neue Oberwerkzeug, indem Sie es von der gleichen Seite einschieben.
  • Ziehen Sie alle Befestigungsschrauben der Werkzeugklemme fest.
  • Schalten Sie das Gerät ein und vergewissern Sie sich, dass der Betriebsartenwahlschalter auf manuell steht.

Senken Sie den Stößel ab, um das Oberwerkzeug in die V-Matrize einzusetzen, während Sie den Systemdruck durch Drehen des Druckreglers gegen den Uhrzeigersinn verringern, um eine Beschädigung des Werkzeugs zu vermeiden.

Handbuch für den Betrieb einer Abkantpresse

÷ UNTERES WERKZEUG

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen anderen V-Die in Ihrem Multi-V-Die-Setup zu wechseln:

  1. Lösen Sie alle Befestigungsschrauben, um die V-Matrize zu befreien.
  2. Stellen Sie den Moduswahlschalter auf manuell.
  3. Schalten Sie das Gerät ein.
  4. Senken Sie den Stempel so nah wie möglich an die V-Matrize ab.
  5. Hängen Sie die V-Matrize an beiden Enden mit den entsprechenden Ketten an den Stößel.
  6. Heben Sie den Stößel durch Treten des UP-Pedals auf eine Höhe an, in der sich die V-Matrize drehen kann.
  7. Drehen Sie die gewünschte V-Matrize nach oben.
  8. Senken Sie den Stempel durch Treten des AB-Pedals ab, so dass die Matrize auf dem Maschinentisch aufliegt und die Ketten ausgehängt werden können.
  9. Zentrieren Sie die V-Matrize in Bezug auf das Oberwerkzeug.
  10. Fixieren Sie die V-Matrize durch Anziehen der Schrauben.

÷ VORDERER TRAGARM

Die Abkantpresse ist standardmäßig mit zwei vorderen Stützarmen ausgestattet. Diese Tragarme werden verwendet, um die Platte während des Prozesses zu halten. Biegeverfahren. Sie können vertikal und in Längsrichtung der Abkantpresse verstellt werden.

Die Stützarme müssen in der Regel angepasst werden, wenn ein anderes Unterwerkzeug verwendet oder eine größere oder kleinere Platte gebogen wird.

Handbuch für den Betrieb einer Abkantpresse

GEFÄHRLICH!

Wenn der Stempel und die Matrize nicht richtig platziert sind, dürfen Sie die Maschine zu keinem Zeitpunkt starten. Stecken Sie auch nicht Ihre Hände oder einen Teil Ihres Körpers in den Zwischenraum zwischen Stempel und Matrize, da dies äußerst gefährlich ist.

Einstellung des mechanischen Tiefenanschlags

Versuchen Sie nicht, den mechanischen Tiefenanschlag einzustellen, wenn sich der Stempel in der unteren Position befindet, da dies zu unnötigen Schäden an der Maschine führen kann.

  • Die Tiefeneinstellung bestimmt die Biegewinkel.
  • Der mechanische Tiefenanschlag konnte entweder manuell oder elektrisch eingestellt werden.

Druckeinstellung

Normalerweise ist die Biegetabelle ist an der Seite der Maschine angebracht, eine Kopie liegt bei. Die Biegekraft ist die Funktion von :

  • Die Blechdicke
  • Die Breite der Matrizenöffnung. ( 8 x Blechdicke )

Die erforderliche Biegekraft kann aus Tabelle 1 berechnet werden.

Abkantpresse Biegetabelle

Anmerkung: Diese Formel und die Werte in der Tabelle basieren auf Kohlenstoffstahlplatten mit einer Zugfestigkeit von Qb=450KN.

Bei Blechen aus nichtrostendem Stahl multiplizieren Sie den P-Wert aus der Tabelle mit 2.

Für Aluminiumplattenmultiplizieren Sie den P-Wert aus der Tabelle mit 0,7.

Sie können die Biegekraft der Abkantpresse auch mit unserem speziell entwickelten Tonnage-Rechner für Abkantpressen.

> Klicken Sie hier, um den Tonnage-Rechner für Abkantpressen zu verwenden

Kontrolle und Einstellung der Parallelität

Die Parallelität des Stößels wird durch eine solide Anti-Torsionsstange kontrolliert, die mit beiden seitlichen Ölzylindern verbunden ist.

Der obere Stößel ist werkseitig parallel zur V-Matrize kalibriert. Sollte eine Neukalibrierung erforderlich sein, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Suchen Sie das Torsionsstabgestänge, das mit dem oberen Zylinder an der Rückseite (linke Seite) der Maschine verbunden ist.
  2. Lösen Sie die Schraube (M8/M10) am Torsionsstab.
  3. Verwenden Sie die entsprechenden Schraubenschlüssel, um das äußere flache Stück entweder im oder gegen den Uhrzeigersinn um 15° bis 30° zu drehen, wodurch der exzentrische Stift im Inneren gedreht wird.
  4. Ziehen Sie die Schraube (M8/M10) an und prüfen Sie die Parallelität des Oberstempels durch eine Probebiegung.
  5. Wiederholen Sie den Vorgang, bis die gewünschte Genauigkeit erreicht ist.

Fehlersuche an Abkantpressen

Abkantpresse kann nicht starten

  • Prüfen Sie die eingehende Stromzufuhr.
  • Prüfen Sie, ob der Notausschalter freigegeben ist.
  • Prüfen Sie auf defekte Sicherungen.
  • Transformatorleistung prüfen.

Ram könnte nicht niedriger sein

  • Überprüfen Sie das Kabel des Fußpedals auf einen möglichen Drahtbruch.
  • Überprüfen Sie den Endschalter.
  • Prüfen Sie, ob sich der Motor falsch dreht.
  • Prüfen Sie, ob der Mikroschalter im Fußpedal funktioniert.

Biegewinkel nicht gleichmäßig über die gesamte Biegelänge

  • Abgenutztes Oberwerkzeug oder Unterwerkzeug.
  • Die Oberfläche des Maschinentisches und die Unterseite der V-Matrize sind verschmutzt.

Ober- und Unterwerkzeug sind nicht richtig ausgerichtet.

VersagenGründeStörungsbeseitigung
Das System funktioniert nicht ohne Druck1. Negative Drehung des MotorsÄndern Sie die Drehrichtung des Motors
2. Hauptüberlaufventil blockiertHauptüberlaufventil reinigen
3. Elektromagnetisches Ventil funktioniert nichtElektrische und elektromagnetische Spulen prüfen
Ram Slider kann nicht aufsteigenEingeklemmte VentileElektromagnetische Ventile reinigen
Schieberegler sinkt automatischEingeklemmte VentileElektromagnetische Ventile reinigen
Normales Steigen und Fallen, aber keine Kraft beim BiegenEingeklemmte VentileElektromagnetisches Ventil reinigen
Undichtigkeiten an Bauteilen, Rohrverbindungen und ÖlflaschenDie Dichtungsstücke altern.Dichtungsringe wechseln

Wartung der Abkantpresse

Jeder, der diese Abkantpresse bedient und wartet, muss diese Anleitung sorgfältig lesen und verstehen. Nur durch strikte Befolgung der Anweisungen können optimale Ergebnisse erzielt werden.

Die Maschine sollte von einer bestimmten Person bedient werden, und die Bediener müssen mit der Bedienung der Maschine und der Sicherheit in der Produktion vertraut sein.

Die auf das Werkstück ausgeübte Biegekraft darf die Nennkraft nicht überschreiten. Um die Lebensdauer der Formen zu verlängern, ist es wichtig, sie nicht durch eine unangemessene Biegebreite zu beschädigen, insbesondere beim Biegen von schmalen Blechen. In diesen Fällen sollte der Arbeitsdruck entsprechend reduziert werden. Für jede Länge von 630 mm muss der Biegebelastung sollte 400KN nicht überschreiten.

Die zu biegenden Bleche sollten mittig auf der Maschine liegen und nicht ungleichmäßig belastet werden, da dies die Genauigkeit sowohl der Werkstücke als auch der Maschine beeinträchtigen kann. Wenn ein Werkstück nur auf einer Seite gebogen werden muss, sollte die Belastung nicht mehr als ein Viertel der Nennkraft betragen, und das Biegen sollte auf beiden Seiten erfolgen.

Das Hydrauliköl im Tank muss nach dem ersten Betriebsmonat gewechselt werden und dann innerhalb eines Jahres erneut. Die Temperatur des Öls sollte zwischen 15 und 60 °C liegen (wenn die Temperatur zu hoch ist, sollte ein Kühler eingebaut werden).

Diese Abkantpresse erfordert eine regelmäßige Schmierung, die entsprechend den Arbeitsbedingungen und an allen vorgesehenen Schmierstellen durchgeführt werden sollte.

Der Benutzer muss jederzeit Wartungszubehör zur Hand haben.

Nach jeder größeren Reparatur muss die Präzision der Maschine den Werksnormen entsprechen.

Hydraulisches Öl

Kontrollieren Sie regelmäßig den Ölstand im Tank.

Wechseln Sie das Öl zum ersten Mal nach 500 Betriebsstunden und dann alle 2000 Betriebsstunden.

Verwenden Sie ein Öl, das den Eigenschaften der angegebenen Ölsorte entspricht.

Der Markierungswert von Hydrauliköl entspricht der durchschnittlichen Viskosität bei einer Temperatur von 40°C.

Wenn der Arbeitsdruck und die Temperatur des Hydrauliksystems höher sind und die Arbeitsgeschwindigkeit langsamer ist, wählen Sie ein Hydrauliköl mit einer höheren Kennzeichnung.

Es wird auch empfohlen, die Maschine nicht bei sehr niedrigen Temperaturen (unter -5°C) zu verwenden, sondern sie in diesem Fall eine Weile im Leerlauf laufen zu lassen. Bei Bedarf kann ein Ölheizer in den Kreislauf eingebaut werden.

Unter normalen Arbeitsbedingungen darf die Öltemperatur 70°C nicht überschreiten. Unter besonderen Bedingungen kann eine Ölkühler kann erforderlich sein.

Es wird empfohlen, verschleißarmes Hydrauliköl ISO VG46# (mit einer durchschnittlichen Viskosität von 46mm2/s bei 40°C) zu verwenden. Wenn die Maschine über einen längeren Zeitraum bei Temperaturen unter 5°C arbeitet, können Sie das Hydrauliköl ISO VG32# verwenden.

Füllen Sie nur Öl der gleichen Sorte nach oder ersetzen Sie es wie folgt:

  • FIAT-HTF 46, ENERGOL HLP 46, ESSO NUTO H46, SHELL-TELLUS S46, TOTAL-AZOLLA 46

Ölfilter

  • Reinigen Sie den Ölfilter regelmäßig, indem Sie ihn in einem Lösungsmittel ausspülen und abbürsten.
  • Der Ölfilter sollte gewechselt werden, wenn eine Reinigung nicht möglich ist oder er beschädigt wurde.
  • Verwenden Sie die gleiche Ölfiltersorte, wenn ein Austausch erforderlich ist.

Schmierung

Überprüfen Sie die Schmierstellen regelmäßig und schmieren Sie sie wöchentlich mit hochwertigem Fett. Teile, die dem Verschleiß ausgesetzt sind und keine Schmierstellen haben, sollten zweimal wöchentlich geschmiert werden. (Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Schmierplan).

Elektrischer Anschluss

Überprüfen Sie regelmäßig alle Verbindungen in der Schalttafel und die elektrischen Schalter und ziehen Sie die Schrauben bei Bedarf nach. Ersetzen Sie defekte Sicherungen und Signallampen.

Mechanische Teile

Es wird empfohlen, mindestens einmal im Monat die folgenden Punkte zu überprüfen:

  • Torsionsstangenlager ist ordnungsgemäß gesichert
  • Rutschen werden nicht abgenutzt
  • Die Zylinderstangen sind ordnungsgemäß gesichert
  • Der obere Zylinder ist ordnungsgemäß gesichert.

Sicherheitssicherung und Abkantmaschinen-Hauptkonstruktion

Anmerkung:

Dieser Abschnitt gilt für die Abkantpresse mit spezifischen Anforderungen und ist nur als Referenz für andere Maschinen gedacht.

Um die Sicherheit des Personals und der Geräte zu gewährleisten, wurden Sicherheitseinrichtungen vorgesehen. Der Bediener darf die Sicherheitsvorrichtungen nicht verändern, entfernen oder außer Betrieb setzen.

Lichtstrahl/Laserstrahl

Die Maschine ist mit einem Lichtstrahl oder Laser (je nach Kundenwunsch) ausgestattet. Wenn der Bediener in den Lichtvorhang eingreift, wird das Sicherheitsmodul aktiviert.

Die Ramme kann sich nicht nach unten bewegen, so dass der Bediener nicht verletzt werden kann.

Sicherheitsraster

Die Maschine ist seitlich und hinten mit einem Sicherheitsgitter versehen.

Dieses Gitter hält den Bediener von Gefahrenbereichen fern und ist über einen Sicherheitsschalter mit dem elektrischen System verbunden. Wenn das Schutzgitter geöffnet wird, wird das elektrische System aktiviert, und die Maschine kann nicht arbeiten.

Not-Aus

An der Griff- und Hängekontrollstation befindet sich ein Not-Aus-Schalter.

Im Falle eines Bedienungsfehlers oder eines anderen Unfalls führt das Drücken der Not-Aus-Taste dazu, dass die Maschine alle Aktionen stoppt.

Hydraulisches System

Das Herabfallen des Zylinders ist äußerst gefährlich. Um dies zu verhindern, ist das System mit einem Sicherheitshebeventil ausgestattet.

Die Ventileinsätze des Wechselventils und des Sicherheitshebeventils haben ein Überwachungssignal.

Wenn der Ventileinsatz anormal ist, schaltet das Überwachungssignal das elektrische System ab, um Verletzungen durch das Herabfallen des Stößels zu vermeiden.

Wenn sich die Ventileinsätze des Austauschventils und des Sicherheitshebeventils nicht zurücksetzen lassen, überprüfen Sie das Ventil.

Fehlersuche

Der normale Betrieb ist sicher.

Bei ungewöhnlichen Unfällen oder bei Wartungs- oder Reparaturarbeiten an der Maschine verriegeln Sie das Schutzgitter, drücken Sie den Not-Aus-Knopf an der Innenseite der Ständer und suchen Sie Hilfe.

Wenn Ihre Hände oder andere Körperteile durch den Stempel oder das Blech eingeklemmt werden, drücken Sie die Nottaste, überprüfen Sie die Situation und starten Sie die Maschine neu.

Schalten Sie die Betriebsart auf die Position "Zoll".

Drücken Sie dann den Knopf für die Rückstellung des Griffs, und der Stempel fährt zurück und zieht die eingespannten Teile heraus.

Gesamtzeichnungen der Abkantpresse

Hier sind die Zeichnungen:

Teil Nr.NameMenge
1Bedienfeld1
2Lagerblock2
3Torsionsstab1
4Pendelstange2
5Zylindergrundkörper2
6Pol anschließen4
7Ölzylinder2
8Führungsschiene2
9Abdeckung des Zylinders1
10Einfaches Steuerventil1
11Rohrverbinder1 Satz
12Rohrleitung1 Satz
13Öltank1
14Manometer-Box1
15Kupplung1
16Zahnradpumpe1
17Hauptmotor1
18Niveaumessgerät1
19Filter 4-501
20Filter 2501
21Ventil schließen1
22FWMBM1 Satz
23Fahrsattelschalter1
24Reiseschalter2
25Pol des Fahrschalters1
26Verbindungsplatten16 Sätze
27Untere Matrize1
28Oberer Stempel1 Satz
29Druckplatte52
30Sterngriff4
31Motor des Hinteranschlags1
32Kugelumlaufspindel2
33Führungsschiene2
34Balken anhalten1
35Finger anhalten2 Sätze
36Fundamentschraube4
37Steuerungssystem1 Satz
38Elektrisches System1 Satz
39Ventilsystem1 Satz

Laden Sie die PDF-Datei des Installations- und Betriebshandbuchs herunter:

Vergessen Sie nicht: Teilen ist wichtig! : )
Shane
Autor

Shane

Gründerin von MachineMFG

Als Gründer von MachineMFG habe ich mehr als ein Jahrzehnt meiner Karriere der metallverarbeitenden Industrie gewidmet. Meine umfangreiche Erfahrung hat es mir ermöglicht, ein Experte auf den Gebieten der Blechverarbeitung, der maschinellen Bearbeitung, des Maschinenbaus und der Werkzeugmaschinen für Metalle zu werden. Ich denke, lese und schreibe ständig über diese Themen und bin stets bestrebt, in meinem Bereich an vorderster Front zu bleiben. Lassen Sie mein Wissen und meine Erfahrung zu einem Gewinn für Ihr Unternehmen werden.

Nächster Punkt

Formel zur Berechnung der Pressentonnage

Schlagkraft-Rechner & Formel (Online & kostenlos)

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie ein erfolgreiches Metallprägeprojekt sicherstellen können? In diesem Blogbeitrag gehen wir auf die kritischen Faktoren ein, die über Erfolg oder Misserfolg Ihres Stanzprozesses entscheiden können....
Blechdickentabelle

Blechdickentabelle (Stahl, Aluminium, Messing)

Haben Sie sich jemals gefragt, was diese Zahlen auf Blechen bedeuten? In diesem Artikel tauchen wir in die Welt der Blechlehre ein und entmystifizieren diesen wesentlichen Aspekt der Metallbearbeitung....

Z Pfettengewichtsrechner & Tabelle (Online & kostenlos)

Haben Sie sich jemals über die verborgene Welt der Z-Purlinen gewundert? In diesem fesselnden Artikel führt Sie unser erfahrener Maschinenbauingenieur durch die Feinheiten der Berechnung des Gewichts von Z-Purlinen. Entdecken Sie, wie...

Größen- und Gewichtstabelle für H-Träger

Haben Sie sich jemals über die verborgene Welt des H-Träger-Stahls gewundert? In diesem fesselnden Artikel lüften wir die Geheimnisse hinter diesen wichtigen Bauteilen. Unser erfahrener Maschinenbauingenieur führt Sie...
MaschineMFG
Bringen Sie Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Die neuesten Nachrichten, Artikel und Ressourcen werden wöchentlich an Ihren Posteingang geschickt.

Kontakt

Sie erhalten unsere Antwort innerhalb von 24 Stunden.